Der Deal mit der Müdigkeit

Ist das der Deal zu letzter Woche? Jetzt wird wieder jeden Abend gezeigt, dass es mit dem Einschlafen so ein Problem ist, jetzt wird gezeigt, wie gut sie sich nach hinten drücken kann und dass man sie eigentlich nicht mehr auf dem Schoß halten kann. Weinen, weil etwas im Brauch zwickt, sich nach hinten drücken mit dem Kopf vorweg, weil "irgendwas" stört, und wir Eltern finden die Ursache nicht.

Dazu paart sich dann noch die Müdigkeit, die das ganze Drama: "ich will nicht schlafen, ich will schlafen, etwas stört dabei", nochmals potenziert und man irgendwie erleichtert ist, wenn man sie nach zwei Stunden wieder in ihr Bett legen darf, weil sie nach einer längeren Zeit weinend auf dem Schoß dann doch eingeschlafen war ....

Und letzte Woche, da war sie wach des Abends und zufrieden, aber somit wollte sie selbst noch in der Kita ihre Ruhe haben vor Anstrengungen. Nicht einmal die Physiotherapie konnte sie nicht in den Tag locken. Erst gegen Mittag öffneten sich die Augen, ohne wieder sich zu schließen, und es folgte kein Gähnen.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.