ich bin alkoholiker muss zum mdk”

“Was’n los, Alter?”
“Ich muss zum MDK?”
“Was willst denn da, will­ste dir deine Sucht bescheini­gen lassen, also ich glaub­st dir nich?”
“Nee, ich denk auch eher, es geht um die Arbeit­sun­fähigkeit. Der Alte, mein Chef hat­te Rabatz gemacht bei der Kasse, warum ich immer noch nicht auf dem Damm bin.”
“Na, Alter, dann lass dir doch gle­ich ne Ther­a­pie bezahlen. Komm­ste Weg vom Stoff, die Kasse is glück­lich, dass du was machst und nicht ganz zer­fressenes wirst. Ist für die schließlich bil­liger.”
“Denkste wirk­lich?”
“Klar, und Ehrlichkeit, Alter, wenn du sagst: ich bin Alko­ho­lik­er, das zieht bei denen. Die wollen ja auch nur dein bestes.”
“Was’n, weg vom Stoff? He, so stark ist die Sucht nun och wieder nicht.”
“He, Alter, schaut dich doch mal an. Also das mit dein­er Leber, da nagt ganz schön der Suff.”
“Ach, lass mich in Ruhe.”
Tag: 
Alko­hol
Sto­ry­Room
Sucht
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.