Melatonin: Zwischennachricht

Als Zwis­chen­nachricht darf ich das let­zte Schreiben der Krankenkasse zum Antrag für Mela­tonin werten, so die Aus­sage der Kasse von let­zter Woche. Dies auf eine Bitte, ein Ver­such um dies zu ver­ste­hen, warum die Kasse schon nach 14 Tagen auf eine ärztliche Begrün­dung beste­ht, ohne eine Frist geset­zt zu haben, und da nichts einge­gan­gen war. Dadurch wurde das Medika­ment abgelehnt, was ich aber jet­zt anders ver­ste­hen darf und auch mache. Also die Kasse wartet nun doch den ärztlichen Brief dazu ab (ich hoffe, der ist jet­zt auch einge­gan­gen) und leit­et diesen zum MDK weit­er für sein Gutacht­en. Und dieser braucht ja auch so seine Zeit.
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.