Nicht freundlich

Heute wurde der Reha-Autositz für die Lady endlich geliefert. Wie gesagt, endlich, denn die Kostenübernahme vom Sozialamt der Stadt Jena liegt schon vier Wochen vor und an sich dauert es mit der Bestellung beim Hersteller nur zwei Wochen. Nicht freundlich hinzu ist , dass das versorgende Sanihaus den Sitz ohne Vorankündigung geliefert hat und dann noch in die Kita. Dies, obwohl sie mir telefonisch versichert haben, mich zu benachrichtigen, wenn er fertig ist. Sehr freundlich, denn wie bitte soll ich den Sitz nebst Rehabuggy und Kind nach hause tragen?

Zumindest ist klar, dass dies Sanihaus nicht in unsere Wahl als Versorger in Jena kommt.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.