Pflege – die geht jeden an

Pflege ist oder kön­nte dieses Jahr zu einem größeren The­ma wer­den in der Gesellschaft. Der Pflegenot­stand sorgt dabei für Schlagzeilen. Aber wie deut­lich wäre der Pflegenot­stand, wenn Ange­hörige nicht die Pflege übernehmen wür­den. Die Krise wäre deut­lich. darum gilt es die Poli­tik zu fordern, hier die richti­gen, weit­eren Weichen zu stellen, damit die pfle­gen­den Ange­höri­gen sich nicht noch zu den Ver­lier­ern zählen müssen und die Pflege zu einem Armut­srisiko wird.

Pflege geht jeden an – Kam­pagne für pfle­gende Ange­hörige.

Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.