Stabilität im Anders

Insta­bil­ität set­zt die Leere,
eine Trauer ohne Schmerz,
zeich­net mit ein Funk­tion­ieren,
das Sein als Folge
ein Algo­rith­mus:
die Hand­lung als Ja,
die Unter­las­sung als Nein.

Fol­gt zweimal das Ja,
zeich­net es Rou­tine,
eine Sta­bil­ität im Bruch
mit dem auf­streben­den Nein
unterbindet es das näch­ste Ja,
da wieder alles ein Anders ist.
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.