Artikel

Dank – Tag der Epilepsie, Kinderhospizarbeit, des Kranken

Mädchen mit Gänsen9.2. – Tag der Epilep­sie, 10.2. – Tag der Kinder­hos­pizarbeit, 11.2. – Tag des Kranken. Drei Tage, die das Inten­sivkind, die uns betr­e­f­fen. Drei Tage, an den ich mich wieder auseinan­der­set­ze, wie schw­er erkrankt unsere Madame ist. Vielle­icht hat dieses aneinan­der heften der Tage auch ein Ziel, es ver­fol­gt eine Bewäl­ti­gungsstrate­gie. Komme endlich klar mit deinem Leid! Diese Tage sor­gen bei mir für Dankbarkeit.

Weit­er­lesen

Artikel

Nachtrag: 12.5.13 – Tag der Pflegenden

Am 12.5. war nicht nur Mut­tertag, son­dern auch Tag der Pfle­gen­den. Ein Tag, wenn auch nachträglich, möchte ich meinen Dank aussprechen an die Pfle­gen­den beim Inten­sivkind. Seien es die Pflege­fachkräfte vom Pflege­di­enst, in den Kliniken oder dem Kinder­hos­piz.

Ohne Euch würde es dem Inten­sivkind sicher­lich nicht so gut erge­hen. Ohne Eure ständig Obacht hätte sie zum Beispiel durch die ständi­gen Aspi­ra­tio­nen eine Lun­genentzün­dung nach der näch­sten gehabt, mit jed­er ein Schritt näher an die Lebens­be­gren­zung. Ohne Euch kön­nte das Inten­sivkind nicht in die Schule und ohne Euch wür­den wir unseren All­t­ag nicht bewälti­gen. Ob dann noch unser Kind bei uns wäre? Weit­er­lesen

Artikel

Alkohol & Co.: Die Schädigung beim Kind

Heute, dem 9. Sep­tem­ber, ist Tag des alko­holgeschädigten Kindes – ein wichtiges Datum um auf die “zu starken” Schat­ten­seit­en der Droge Alko­hol hinzuweisen: Behin­derung. Vie­len ist sicher­lich bekan­nt, wie stark das Gift den Kör­p­er schädigt. Den meis­ten fällt sicher­lich dazu die Leber­schädi­gung ein, frei nach: “Die Leber wächst mit ihren Auf­gaben.” Doch beschränkt sich das Gift nicht nur auf das Organ, son­dern wirkt auch auf die anderen wie das Ner­ven­sys­tem oder das Herz. Eine schwere Behin­derung am Ende der Alko­hol­sucht ist nicht ungewöhn­lich.

Noch viel schw­er­wiegen­der liegt dabei die Gefährdung des unge­bore­nen Lebens. Jedes jahr wer­den an die 10.000 Kinder mit ein­er Schädi­gung durch das Ethanol geboren, da viele Frauen auch während der Schwanger­schaft den Alko­holkon­sum nicht ein­schränken und pausieren. 4.000 dieser Kinder, so eine Studie der Char­i­tiè, lei­den an dem Voll­bild des Fetal­en Alko­hol­syn­droms (FAS), welch­es zu schw­eren Behin­derun­gen führt.