Bei der Hitze brauchst du schlechte Luft oder Sauerstoff?

Cropped 2018 10 01 Violine Nebst Beatmungssystem.jpg

Die einen stel­len fest, ihre sauer­stoff­ab­hän­gi­gen Kids brau­chen plötz­lich mehr Sauer­stoff, wenn die Tage heiß oder schwül sind. 

Und Herr Kachel­mann, der Wet­ter­mensch, sagt klar und mehr­fach ein­deu­tig in einem Video: Macht bei der Hit­ze die Fens­ter auf. Nicht die Hit­ze ist das Problem. 

Lies mehr!

Heiße Tage & Intensivkind: Geht dies?

Die Hit­ze­wel­le, die Tage mit über 30° Cel­si­us sind nicht nur für vie­le alte Men­schen eine star­ke Her­aus­for­de­rung, wenn nicht sogar eine Belas­tung. Sie for­dert auch das Inten­siv­kind her­aus. Zum Glück, seit das Anti­epi­lep­ti­kum Toperi­mat raus ist, kann sie wie­der schwit­zen. Die Gefahr eines Hitz­schlags ist damit gemil­dert. Doch was kann ich als Mut­ter oder Vater machen, um das Inten­siv­kind und, nicht ver­ges­sen, die Pfle­ge­fach­kräf­te gut über den hei­ßen Tag zu führen.

Zuerst müss­te die Fra­ge beant­wor­tet wer­den, wie „erträgt“ mein Kind die Tem­pe­ra­tu­ren ab 28° oder 30°. Beach­te aber, ich kann nicht auf eurer indi­vi­du­el­les Krank­heits­bild des Kin­des ein­ge­hen. Dies ist mit euren Kin­der­arzt zu besprechen!

  • Führt es sich damit wohl oder lei­det es.
  • Wie reagiert der Kör­per? Hat es eine unge­wöhn­li­che höhe­re Herz- oder Atemfrequenz?
  • Was macht die Kör­per­tem­pe­ra­tur? Steigt diese?
  • Wie ist das Schwit­zen? Viel oder wenig? Bekommt mein Kind sofort eine stark durch­blu­te­te Haut (rotes Gesicht)?

Lies mehr!

Filterkaffee, Hitze und was ist nicht Beatmung

Kaf­fee­kul­tur. Ich muss ein wie­der die­ses The­ma anschnei­den, da ich in den letz­ten Tagen immer zu hören bekam: “Es ist doch viel zu heiß, um Kaf­fee zu trin­ken.” Dem kann ich nicht zustim­men oder sage ich es mal so, für die Vari­an­te Fil­ter­kaf­fee, wie sie hier in Deutsch­land oder den USA gern getrun­ken wird, wun­dert mich die­se Aus­sa­ge nicht. Denn ich selbst zie­he jetzt die Vari­an­te des Kaf­fee­trin­kens wie in Ita­li­en oder Grie­chen­land vor: Kaf­fee wird in klei­nen Men­gen ser­viert, eben Espres­so oder Mokka. 

Lies mehr!

Espresso, Kaffeekultur und Hitzestau

In der Früh, wenn man es noch nicht geschafft hat, die Zahn­bürs­te in die Hand zu neh­men, beginnt man, über eine Kaf­fee­kul­tur nach­zu­sin­nen. Man denkt an Alber­to Gia­co­met­ti und die Idee, von sei­nem extre­men Kaf­fee­kon­sum gehört zu haben. Eben aber auch nur gehört. Ges­tern, wie­der ein Hit­ze­re­kord­tag, muss­te nach 3 Tagen der Frei­heit von Kaf­fee oder kaf­fee­ähn­li­chen Geträn­ken die Espres­so­ma­schi­ne ange­stellt wer­den. Mei­ne Zun­ge such­te nach dem bit­te­ren Geschmack, und ich ließ ihre Suche gewähren. 

Lies mehr!