Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

SchlagwortPaketdienst

Die Paketannahme des Hauses ⅦI.

Zum Dank ver­pflich­tet – die Paket­an­nah­me, wenn man sich zu die­sem “Ehren­amt” ent­schei­det, so hat es auch sei­ne net­ten Sei­ten. Letz­te Woche kamen für einen Nach­barn gleich vier gro­ße Pake­te, neben zwei ande­ren klei­nen. Die stan­den nun im Flur mit­ten im Weg und wir waren schon bestürzt dar­über, auf was wir uns ein­ge­las­sen hat­ten. Was ist, wenn der Nach­bar im Urlaub ist...

Die Paketannahme des Hauses VII

“All­tags­sprach­lich wird als Nach­bar regel­mä­ßig der Bewoh­ner des angren­zen­den (Ein­fa­mi­li­en­haus-) Grund­stücks bezeich­net. … Auf der ande­ren Sei­te gel­ten in städ­ti­schen Miets- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern nur die Bewoh­ner einer ande­ren Woh­nung im sel­ben Haus als Nach­barn, in sehr gro­ßen Wohn­an­la­gen sogar nur die Bewoh­ner der nahe­ge­le­ge­nen – ins­be­son­de­re auf...

Nett, oder

Vor­hin kam unse­re Frau vom Ernäh­rungs­dienst vor­bei, also der Fir­ma, die die Nah­rungs­pum­pe nebst Zube­hör stellt. Das fand ich schon mal prak­tisch, denn ich woll­te sie schon vor einer Woche anklin­geln, da unse­re Pum­pe einen klei­nen Defekt hat. Doch hat sie bei ihrem Besuch nicht nur an das tech­ni­sche Equip­ment vom Inten­siv­zim­mer gedacht, son­dern auch an mich, den Herrn des...

Die Paketannahme des Hauses IV.

Eine gute Nach­bar­schafts­hil­fe in Zei­ten der wach­sen­den Ver­städ­te­rung der Gesell­schaft ist eine Mög­lich­keit, die Iso­la­ti­on und damit die Ver­ein­sa­mung des Ein­zel­nen, mit deren Fol­gen, zu begeg­nen. Fol­gen, zum einen die see­li­schen Aus­nah­me­zu­stän­de wie Depres­si­on bis hin zu dem, was unter dem Begriff Kri­mi­na­li­tät fällt. Nun gut, man­che mei­nen durch Sam­meln von...

Frühling und das Einfrieren der Beatmungsmaschine

Der Früh­ling hat sei­ne Posi­ti­on im März gefun­den. Zwar lässt er noch mehr die Wol­ken zum Zuge kom­men als die Son­ne, aber das Außen­ther­mo­me­ter ver­gnügt sich schon bis zwan­zig Grad Cel­ci­us und wir ver­gnü­gen uns auch nicht mehr nur mit der Woh­nung. Der Wege füh­ren raus, wenn man nicht nur immer auf Paket­diens­te war­ten wür­de oder Ter­mi­ne für die För­de­run­gen ein­hal­ten...

Paket und Impfung

Zwei Pake­te im Groß­for­mat stan­den heu­te vor der Woh­nungs­tür, gesen­det vom Home­Ca­re ‑Ser­vice. Und wenn jetzt nichts fehlt, dann müs­sen wir Frei­tag nicht in die Kli­nik. Ich hof­fe mal, die Kran­ken­kas­se bleibt wei­ter­hin so “freund­lich” in der Bear­bei­tungs­zeit mit den Rezep­ten, bes­ser, sie geneh­migt die Rezep­te recht­zei­tig, damit die­ser Ärger um die Ver­sor­gung nicht...

Zum ALG II mal die Krankenkasse

Ja, das Amt hat sich immer noch nicht ent­schie­den, ob sie mir mein Recht auf ALG-II gewäh­ren. Obwohl ich letz­te Woche ein Schrei­ben vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les erhielt, was bestä­tigt, dass ich als beur­laub­ter Stu­dent Anrecht auf die Leis­tun­gen zur Lebens­si­che­rung habe. Ges­tern Abend habe ich es den Ober­bür­ger­meis­ter und der Stadt­ver­wal­tung gefaxt...

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien