Schlagwort

Pflegewirtschaft

P

Pflegeempfänger und dem Pflegekunden

Seit meiner Ausbildungszeit, wenn auch mit Pausen, bin ich mit dem Fachgebiet Pflege verwachsen. Doch erst heute lernte ich das Wort „Pflegeempfänger“ kennen. In der Klinik sprechen sie vom Patient, in Pflegeheimen kenn ich den Begriff Heimbewohner oder Klient. Im ambulanten Bereich lernte ich die Worte Kunde oder Pflegekunde kennen. Geläufig war mir die / der Zupflegende oder die / der Gepflegte...

Pflegevollversicherung

Der Weg zu einer Vollversicherung der Pflege und keine “Teilkasko” ist zu begrüßen. Sicherlich, diese Leistung wird es nicht zum Nulltarif geben. Es muss bei der Idee klar sein, die Pflege eines Angehörigen wird zu einem Armutsrisiko für die Pflegenden. Eine Vollversicherung bei richtiger Ausgestaltung dieser wird zu einer sozialen Absicherung der Familie. Denn wer pflegt, muss in...

Mit dem Intensivkind auf die Kur gehen

Mit dem Intensivkind zur Kur fahren – ein Gedanke, den ich in unseren gesamten Lebenzeit vom der Madame nicht weiter bedacht hatte. Es scheint / schien mir zu aussichtslos. Das Thema wurde von mir verdrängt, das Thema wurde für mich ein Tabu. Ein schwerstpflegebedürftiges Kind und eine Kur ist No Go, es ist wie Intensivkind und wir fahren alle vier zum Urlaub ins Ausland, No Go.

Männertag, Roboter und Pflege(not)

Gestern war Männertag und haben Sie daran gedacht? So wie ich es verstehe ist dieser Tag nicht mit dem Herrentag zu verwechseln. Die Idee dahinter sei die Gesundheit der Männer, bei dem ein ausschweifender Alkoholkonsum ein Kontra ist. Denken wir an die Gesundheit des Mannes, dann sind wir vom Krankenpflegeberuf nicht weit entfernt. Es ist schade, dass die Männergesundheit nicht ein Thema war im...

Entlastungsangebote: Ich werd kein Pflegefall

Da beschließt der DBfK und die Barmer GEK eine Rahmenvereinbarung für die Entlastung der pflegenden Angehörigen, also mich, und ich finde neben der Nachricht im Internet auf die Schnelle nichts Eindeutiges, was sie beschlossen haben. Ich bekomme somit den Eindruck, es geht an den Bedürfnissen, meinen Bedürfnissen vorbei. Denn schon diese Aussage von Herrn Wagner des DBfK: „Endlich können...

Unterzeichnen Sie: ePetition für Assistenz im Krankenhaus!

Der Klinikaufenthalt – viele Eltern von einem Intensivkind scheuen den Weg in die Klinik. Der Grund ist einfach: Durch den Pflegedienst sind Intensivkinder zu Hause besser und sicherer versorgt als in der Klinik. Bei der Aufnahme in der Klinik kann es passieren, wie es schon uns angeboten wurde, dass Patienten mit einer Beatmung und Tracheostoma auf einer „Normalstation“ landen. Dies wäre...

Pflegenotstand vs. Vergütung der Krankenpflege

Über 70.000 Treffer zeigt aktuell Google an, wenn ich die Zeichenkette „Pflegenotstand Deutschland“ eingebe. Ein aktuelles Thema, mit bedingt durch den Fachkräftemangel. Der Pflegenotstand, so darf ich erwarten, wird sich weiter verschärfen, wenn die Vergütung der Alten- und Krankenpflege nach unten geschraubt wird. Dies geschah aktuell in Mecklenburg-Vorpommern durch einen Schiedsspruch bei den...

Pflegehilfsmittel nicht oder doch ärztliches Rezept

Gar nicht so einfach, den Inkontinenz-Bettschutz – den wieder verwendbaren – bei der Pflegekasse zu beantragen. Da lese ich auf den Webseiten, ich bräuchte kein ärztliches Rezept. Also müsste ich nur bei der Pflegekasse anrufen und dann regelt es sich. Es ist ein Pflegehilfsmittel, was den Leistungen der Pflegekasse zu geordnet wird. Von der Apotheke bekomme ich dazu sogar ein...

Pflege – Pflegenot – Kinder – ohne Pflegejahr

Nur 4% der Pflegebedürftigen sind unter 20 Jahre – eine Statistik, mit der ich die Frage habe, ob denn die Richtlinien zur Begutachtung auch die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen ausreichend berücksichtigt. Eigentlich ist diese Frage wiederum veraltet, denn es müsste ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff entwickelt werden. Aber wie es ausschaut, aus dem Jahr der Pflege (2011) wurde...

Insolvenz der Pflegeheime – Gute Pflege nötig?

Jedes siebte Pflegeheim stehe vor der Insolvenz – eine Nachricht, die mich nicht wundert. Aber was machen diese Pflegeeinrichtungen falsch? Haben diese Häuser ein veraltetes Pflegeleitbild, was nicht mit den heutigen Stichwörtern, Pflege- und Gesundheitswirtschaft oder Pflegemarkt, vereinbar ist? Ist diesen Heimen zum Beispiel wichtig, dass die Pflege liebevoll und wertschätzend verläuft...

Was kostet die Pflegestunde II.

13.000 Euro würde ein Monat Pflege mit 24 Stunden täglich kosten – diese Zahl wurde heute in der Sendung “Anne Will” (ARD) genannt. Wohlgemerkt dies gilt für eine Abdeckung mit Pflegehilfskräften eines Demenzkranken. Der Mai hat 744 Stunden, das macht einen Stundensatz 17,50 Euro. Die Interviewte Nare Yesilyurt, meinte noch dazu, dass dies nicht die Lohnnebenkosten decke. Wenn...

Die Pflegekraft zu Hause

Haben Sie sich schon Gedanken gemacht über Ihre zukünftige Pflegesituation. Nein?! Sie sollten es, wichtig ist Ihr Wohnraum, den der sollte ein Zimmer zu viel haben. Keine Besenkammer, nein, es sollte mit Fenster, Bett, Stuhl und Tisch ausgestattet sein. Denn das könnte eine Grundbedingung werden für eine ausländische Pflegekraft, die sie mit einem Mindestlohn oder eben darunter zu Hause führen...

Pflege – die geht jeden an

Pflege ist oder könnte dieses Jahr zu einem größeren Thema werden in der Gesellschaft. Der Pflegenotstand sorgt dabei für Schlagzeilen. Aber wie deutlich wäre der Pflegenotstand, wenn Angehörige nicht die Pflege übernehmen würden. Die Krise wäre deutlich. darum gilt es die Politik zu fordern, hier die richtigen, weiteren Weichen zu stellen, damit die pflegenden Angehörigen sich nicht noch zu den...

Gute Pflege, guter Lohn und die Pflegenot

Gute Pflege möchte gut entlohnt werden. Eine Losung, die beim Fachkräftemangel auf dem Pflegemarkt logisch sein sollte. Wenn Fachkräfte gebraucht werden und diese unzureichend gefunden werden, steigt deren Wert und somit dürfte ihnen ein höheres Gehalt als bisher sowie bessere soziale Leistungen zu stehen vom Arbeitgeber. Auch wenn Pflegedienste, Krankenhäuser oder Pflegeheime dies erkennen, ist...

Fachkraft in der Pflege

Wenn Sie in die Autowerkstatt fahren, möchten sie sicherlich gewiss sein, wer sich dort als Fachkraft betitelt, verfügt auch über die Ausbildung hierzu. Sagen Sie Ja? Ich hoffe es. Was erwarten Sie, wenn man von einer Pflegefachkraft spricht? Ich persönlich – gut, ich komme aus Krankenpflege – sehe in einer Pflegefachkraft eine Person, die eine mehrjährige Ausbildung hinter sich hat...

Pflegenoten und zum Teuer in der Pflege

Haben Sie sich ihren Pflegedienst nach Pflegenoten ausgesucht? Ich bin da vorsichtig und vertraue ihr eher den Kriterien, die man über die Selbsthifle oder dem Pflegestützpunkt bekommt. Das beste Beispiel über die schlechte Qualität des Notensystems kam mir heute zwischen “die Finger”: “Selbst eklatante Pflegemängel – etwa bei der Wundversorgung oder beim Essen und Trinken...

Pflege – die Armutsfalle

Pflegenotstand – dies ist die Seite vom Fachkräftemangel und vertraut man so einigen Analysten mit ihren Blick auf die aktuelle Bundespolitik, so reiten wir weiter in den Notstand hinein. Den Angehörigen, ob nun mit Unterstützung vom Pflegedienst oder ohne, wenn sie die Pflege übernehmen ihrer Mutter oder des behinderten Kindes, trifft der Fachkräftemangel und ihnen trift auch das...

Gelbe Karte an die Bundesregierung

Bis zum 30. November haben Sie noch Zeit – Sie sind interessiert, dass dem Pflegenotstand endlich sinnvoll Einhalt geboten wird und sie haben Interesse, dass auch Sie, ob bei vorübergehender Erkrankung oder bei einem chronischen Verlauf, gute Krankenpflege erhalten. Dann gehen sie zu: Denn erst wenn auch für die Pflegenden die richtigen Weichen gestellt werden, kann Qualität gesichert...

Gesundheitsuni Jena vs. Schwerstpflege

Die Gesundheitsuni in Jena – ein Programm für Patienten und pflegende Angehörige, wie aber auch den Profi aus dem Fach „Gesundheit“. Doch es ist einfach die Zeit, die mir fehlt, dass ich mich bei solchen Wissenskurse für die (Selbst-)Pflege fit machen kann oder eben einfach um den eigenen Horizont zu erweitern. Könnte ich meinen, doch ist es nicht die Zeit primär.

Hauptschule & Krankenpflege: Der Pflegenotstand

Der eine oder andere wird es sicherlich erfahren haben, Vorausetzung für die Krankenpflege-Ausbildung ist nicht mehr der Realschulabschluss, sondern es reicht der Hauptschulabschluss. Ein trauriger Schritt – die Motivation der Politik, so wie ich es vernahm, sei der Pflegenotstand. Schlussfolgere ich richtig, dann heißt dies, wir brauchen für diesen Beruf kein gut qualifiziertes Personal...

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigener Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pflegefachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unterstützung unseres Teams beim Intensivkind.
Interesse – Schnuppern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker