Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

SchlagwortPolitik

Pflegen, das kann doch jeder, oder?

Pfle­ge­fach­per­so­nal hin oder her oder anders, es bedarf eben doch eine soli­de und gute Aus­bil­dung der Pfle­ge, die eben auch eine adäqua­te Grund­aus­bil­dung in der Schu­le erfor­dert. Ein Bei­spiel zeigt uns die Wund­ver­sor­gung in der Nach­richt von Biblio­med: 26.11.10: Hygie­ne-Exper­te räumt mit Ritua­len der Wund­ver­sor­gung auf. Denn in dem Arti­kel spricht man von...

Die Pflege – Armutsfalle

Arbeits­lo­sen­geld II und ein behin­der­tes Kind, kein Sel­ten­heit. Oder sage ich es anders, opfert man sich auf in der Pfle­ge sei­nes kran­ken oder eben behin­der­tes Kin­des, so kann dies schnell zur Armuts­fal­le wer­den. Der Job, das wird nichts mehr oder wenn man sei­ne Arbeits­zeit nicht redu­zie­ren kann wegen der häus­li­chen Pfle­ge, so kann es auch schnell vor­bei sein mit der Arbeit.

Behindertenbeauftragte mit Barrieren

Der Brief ans Sozi­al­mi­nis­te­ri­um Thü­rin­gens ging heu­te raus mit dem The­ma, das Aus für die Phy­sio­the­ra­pie im inte­gra­ti­ven Kin­der­gar­ten. Ein The­ma, was eben auch den Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für die Belan­ge behin­der­ter Men­schen angeht. Zumin­dest glau­be ich es. Aber ihm das ein­fach per Fax zu kom­men zu las­sen. Sie­he da, es kos­tet, der Bür­ger mit...

Hauptschule & Pflegeberuf: Petition gegen Änderung der Zugangs-Vorrausetzungen

Der Deut­sche Berufs­ver­band für Pfle­ge­be­ru­fe hat eine öffent­li­che Peti­ti­on gestar­tet und bit­tet um Mit­zeich­nung. Die Peti­ti­on rich­tet sich gegen die Absen­kung des Zugangs-Bil­dungs­ni­veaus für die Kran­ken- und Alten­pfle­ge­aus­bil­dung. Die Bun­des­po­li­tik hat­te beschlos­sen, dass für die Aus­bil­dung in die­sen Beru­fen die Haupt­schu­le aus­rei­che. Dabei gab und gibt es...

Petition: Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Mit der Ver­sor­gung von Ster­ben­den wird man in Deutsch­land sicher­lich nicht wei­ter kom­men, wenn nicht end­lich der gesetz­li­che Wil­le bei den Kran­ken­kas­sen auch umge­setzt wird. Dies betrifft bei uns die Hos­piz­pfle­ge im Kin­der­hos­piz (Belan­ge der Kin­der). Doch in der ambu­lan­ten Ver­sor­gung von Ster­ben­den ist dies noch gra­vie­ren­der. Damit aber end­lich die...

So wird die Frühförderung in Thüringen

Früh­för­de­rung, dass ist ein wich­ti­ges The­ma für chro­nisch kran­ke und behin­der­te Kin­der, bis sie in die Schu­le kom­men. Und sie ist unge­mein wich­tig, so wich­tig, dass die Fach­krei­se mei­nen: Es müss­ten alle The­ra­peu­ten fach­über­grei­fend zusam­men­ar­bei­ten und es reicht in den meis­ten Fäl­len nicht aus, nur heil­päd­ago­gi­sche Früh­för­de­rung zu betrei­ben. Sie soll­te...

Hitze, Stadtrat, KiTa-Gebühren

Ab 31 Grad Hit­ze kann man kei­nen kla­ren Gedan­ken mehr fas­sen, oder wie war das? Zumin­dest bekam man die Aus­wir­kung der Tem­pe­ra­tur auf die geis­ti­gen Fähig­kei­ten ein wenig erklärt auf stan​dard​.at: Zu heiß zum Denken. 

Wer hat nun Recht – Behindertenpolitik in Thüringen

In der Sache um die KiTa-Gebüh­ren, den Eltern­bei­trag, wer­den einem nicht nur Stei­ne oder Hür­den in den Weg gelegt, um eine gute Lösung zu fin­den, nein es kommt viel schlim­mer. Es fin­det sich kein Ver­ant­wort­li­cher. Das Land ver­weist auf die Trä­ger, denn es hät­te sich ja nichts geän­dert und die Trä­ger ver­wei­sen, soweit ich erfuhr, wie­der aufs Land mit der Begrün­dung, wie es...

Integration von behinderten Kindern in Thüringen unerwünscht?

Die Teil­ha­be am öffent­li­chen Leben von behin­der­ten Kin­dern scheint dem Land Thü­rin­gen nicht von Inter­es­se zu sein oder wie hat man dies zu ver­ste­hen: Eltern eines behin­der­ten Kin­des müs­sen jetzt für die inte­gra­ti­ve Kin­der­ta­ges­stät­te in Thü­rin­gen die Kita-Gebüh­ren zah­len. Damit ist die Teil­ha­be am öffent­li­chen Leben sowie die Ein­glie­de­rung in die Gemein­schaft...

Brief um des Briefes willen

Jetzt habe ich den Start ins neue Jahr ver­daut und das Ärger­nis mit der Stadt Jena geht wei­ter. Der Ober­bür­ger­meis­ter ver­steht schein­bar nicht, was mit Beur­lau­bung im Stu­di­um gemeint ist laut einer Äuße­rung. Er sieht dar­in wohl etwas ande­res als eine Unter­bre­chung des Stu­di­ums. Zumin­dest wer­de ich nicht schlau aus sei­ner Aus­drucks­wei­se. Tja, viel­leicht denkt er an...

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien