SchlagwortUnruh

21. Mai 2009

In den Vier­und­zwan­zig davor Stun­den bevor das Gewit­ter sich im Groll mit Don­ner und Hagel niederlässt ist das Kind unzu­frie­den in einer Unru­he gefangen mit der sie stü­ckelt den Schlaf und die Nacht teil­te als sei es Tag zum Wach­sein mit Tränen for­der­te die Schwes­ter am Bett den lau­ten Moni­tor über den Hof still wer­den zu las­sen und als die...

2. Juni 2009

Das Kind hat in der Nacht um die Hun­dert im Puls geschla­fenoder um drei­ßig Schlä­ge zu hoch war gestellt der Rhyth­mus in der Minute der Ruhe schenk­te ihr kei­ne Erho­lung und mach­te den Tag müde für drei Stun­den im Tief­schlaf ver­san­ken mei­ne Gedan­ken an den Som­mer mit sei­ner Hit­ze und ein dro­hen­des Gewit­ter jag­te die Epi­lep­sie zum Umschwung nur mit Wind ohne Don­ner...

Intensivkind & Kindergarten: Wer zu streiken hat

Wer nun eigentlich zu streiken hat, konnten wir die ersten drei Tage der Woche nicht klären. Unser integrativer Kindergarten sollte, wollte oder hat nicht, wer auch immer das entschied. Aber das Kind, es meinte, wenn die nicht streiken, dann bleibe halt ich zu Hause. Na, gemeint hat sie es wohl selber nicht, es war wohl eher ein Infekt, Fieber und ...

15. Mai 2009

Ist es die Hilf­lo­sig­keit als das Kind weint um einen unbe­kann­ten Schmer­zen deren Zucken ohne rhyth­mi­sche Fol­ge zu erwäh­nen bricht sich in einem Schrei ohne Laut der feh­len­den Stim­me gebremst durch die Kanü­le unter dem Kehl­kopf gesetzt in der Luft­röh­re eröff­nen neue und alte Gedan­ken über den Tod der Trau­rig­keit über das Dasein mit der Fra­ge was hät­te bes­ser sein kön­nen...

Obstipation: Movicol vs. Flohsamenschalen

Obs­ti­pa­ti­on oder auch Ver­stop­fung genannt, dar­un­ter lei­den nicht weni­ge älte­re Leut. Und es ist auch ein häu­fi­ges Pro­blem bei behin­der­ten Kin­dern, die nicht per Fuß durch die Gegend flit­zen, son­dern dafür einen Roll­stuhl oder Bug­gy bedür­fen. Feh­len­de Bewe­gung, heißt es als Ursa­che. Nicht nur, so unse­re Erfah­rung, son­dern auch eine Sache der Ernäh­rung und der...

Wenn der Schlaf die Nacht nicht findet

Schla­fen Sie des Nachts gut durch? Wenn nicht, dann wis­sen Sie ja, wel­che Last man dann noch mit sich trägt, wenn man so in den Tag star­tet und vol­le Leis­tung brin­gen soll. Auf Dau­er schei­tert man, muss man. Bei vie­len Eltern mit behin­der­ten Kind ist dies aber All­tag und der Schlaf ist nicht etwa allein dadurch gestört, weil man über sei­ne Sor­gen grü­belt. Nein, viel eher ist es...

In den Schlaf geküsst und aufgewacht die Epilepsie

In den Schlaf geküsst habe ich sie. Nur ein Kuss mit einem Klack hab ich sie in dem Atem­still­stand geschickt, einem epi­lep­ti­schen Anfall von kur­zer Dau­er und dann hat sie geschla­fen, ange­dockt an die Beatmung. Nicht lan­ge, wirk­lich nicht lan­ge schlief sie. Eine hal­be Stun­de viel­leicht, dann war sie, etwas leid­voll, wie­der wach, such­te den Dra­chen, der sich gera­de in ihr...

Wenn man es hätte: Vorhersehbarkeit

Da lernt einem die Finanz­nach­rich­ten, eine Kri­se, sie brau­che Vor­her­seh­bar­keit und Sicher­heit, um sie zu sta­bi­li­sie­ren – dies wünsch­te ich mir auch mal  – Ich wür­de am Nach­mit­tag ger­ne vor­her­se­hen kön­nen, ob nun heu­te Abend kein Schmerz­at­ta­cken auf­tau­chen, die man nicht beur­tei­len kann, wo man nur die Ohn­macht kennt.

Die Unruhe, unklar dem Woher II.

Wollt sie nicht nur sein, die Unruh, eine Aus­nah­me. Ges­tern wein­te sie wie­der, ihr gan­zer Kör­per war steif. Sie wein­te, streck­te sich, dass man sie auch nicht hal­ten konn­te. Der Tag lief gut, etwas drun­ter und etwas drü­ber über dem “Es geht ihr gut”.

Die Unruhe, unklar dem Woher

Wie­der die Kon­zen­tra­ti­on ver­lo­ren für den Text, über das, was ich schrei­ben woll­te, soll­te. Das Kind wein­te vor Schmer­zen, schon der gan­ze Tag lief nicht, nur auf dem Arm woll­te sie sein. Ein kom­men­der Infekt? Eine Fra­ge und kei­ne Ant­wort. Die Luft im Bauch, kommt sie raus, es schafft Abhil­fe, für kur­ze Zeit. Der Abend, kei­ne Ruhe, kein Schlaf und erst spät schloss sie die...

Intermezzo vs. Intensivstation

Ein hal­bes Jahr ist nun rum, ohne dass die Lady das nächt­li­che Innen­le­ben der Kli­nik erfah­ren muss­te. Doch soll­te es nur bei einem hal­ben Jahr blei­ben, denn ges­tern ging es mit den Hil­fen des Ret­tungs­we­sens ab in die Kli­nik. Hyper­ven­ti­la­ti­on, Epi­lep­sie waren die Dia­gno­sen und heu­te gegen Mit­tag ging es wie­der raus, zurück in die eige­nen vier Wän­de. Inter­mez­zo für...

Vom Kaffee zum Tee

Das hält kei­ner aus. Hit­ze­re­kord von über 38 Grad in Deutsch­land und ich lege mir selbst auf, kei­nen Kaf­fee oder kaf­fee­ähn­li­ches Getränk mehr zu trin­ken. Doch das hält man nicht aus als “Kof­fe­in­jun­kie”. Klar, der Genuss von Cap­puc­ci­no hat ein wenig über­hand genom­men, fünf gro­ße Tas­sen am Tag, für mei­ne Ver­hält­nis­se zuviel, gebe ich zu. Zuviel, da ich dann die...

Müde vs. Zahn

Die Müdig­keit hat­te mich heu­te mor­gen nicht los­ge­las­sen und die Ent­schei­dung, ob ich nun Kaf­fee, schwar­zen Tee oder Espres­so trin­ke, woll­te nicht fal­len, auch nicht nach dem die Dusche die Nacht weg­ge­spült hatte. 

Ein Jahr …

Ges­tern vor einem Jahr waren wir schon für zwei Tage zu Hau­se, mit einer geschä­dig­ten Lun­ge und Sauer­stoff über 1 bis 2 Liter in der Minu­te, doch dann ging es an die­sem Tag mit dem Kran­ken­trans­port gegen Mit­tag wie­der zurück in die Kli­nik. Atem­not und eine Unru­he, ein inne­rer Kampf hat­te die Lady zu Hau­se nie zur Ruhe brin­gen kön­nen. Die Näch­te waren mit zu wenig...

Tage ohne Sonne

Es sind die Tage, wo man nicht dazu kommt, den Abwasch zu machen. Es sind die Tage, wo die Son­ne sich hin­ter einem Grau ver­steckt und die Ent­schei­dung zum Regen trotz­dem nicht getrof­fen wird. Wenn dann an die­sen Tagen das Kind wie­der und wie­der ihren Kör­per über­streckt, alle Mus­keln ver­steift, schreit ohne Stim­me, ver­liert sich jedes Lächeln. Ein Kampf um nicht erkenn­ba­res...

Tranquilizer vs. Strom

Tran­qui­li­zer mit Lang­zeit­wir­kung und Cola mit Scho­ko­la­de. Mit dem einem schläft das Kind, mit dem ande­ren ver­su­che ich die müden Bei­ne am Mor­gen zum Lau­fen zu bekom­men. Die Müdig­keit befiehlt den Schlaf, aber was soll ich damit am Mor­gen. Abends kann er mich beknien, der Schlaf, mir die Sin­ne schlie­ßen, aber was macht er: 

Von April zu April

Der April 2005 ist der Monat, in dem die Geschich­te vom Inten­siv­kind einen Anfang fin­det. Am Anfang in die­sem Monat war die Lady noch ohne Tra­cheo­s­to­ma, ohne Maschi­ne für die Atmung. 

Erschöpfung … der Ruf nach

dem Pfle­ge­dienst. Heu­te nach­mit­tag war die klei­ne Lady auf ein­mal so unleid­lich wie lan­ge nicht mehr. Nach zwei Stun­den Wei­nen, nach zwei Stun­den ohne einen Plan, wie ich oder wir sie aus ihrer Gefan­gen­schaft, ihrem Schmerz her­aus lösen kön­nen, kreu­zen einen die Gedan­ken, ob dann nicht Fie­ber eher zu ertra­gen ist als dies. Doch ver­wer­fe ich schnell die­se Idee und star­te...

Kindergarten vs. Intensiv

Fie­ber – mal knapp vor der 41 ste­hen geblie­ben, Che­mie hin­ein und nach Stun­den gesenkt. Fie­ber – Kind lau­warm abge­wa­schen und sie an der Luft trock­nen gelas­sen. Fie­ber und die Fra­ge, war­um steht das Ven­til der Hei­zung auf vol­lem Durch­fluss, was bedeu­tet eine Zim­mer­tem­pe­ra­tur von min­des­tens 25 Grad und das bei einer Madame, die zu Hit­ze­stau neigt und Wär­me mit...

Stille zu Fieber

War es noch die Stil­le, von der ich letz­tens schrieb, so ist es heu­te mor­gen die Ruhe nach einem anstren­gen­den Wochen­en­de mit dem Kin­de. Ihre Imp­fung hat ange­schla­gen, zu sehr. Die Impf­re­ak­ti­on war ein­deu­tig da: Fie­ber, Unru­he, Fie­ber, wel­ches unstill­bar wur­de in man­chen Stun­den, wo kei­ne Che­mie mehr aus­reich­te, ihr die Ruhe und Küh­le zu geben und dazu war noch...

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta