Wohin mit der Beschwerde über dem MDK

Wo beschwert man sich über den MDK. Eine Frage, dich ich heute mal der Suchmaschine gestellt habe und bin damit selbst auf die Frage gestossen ohne Antwort im "Orthopädie Technik Forum" ( klick hier ). Aber eine Antwort habe ich auch gefunden, nämlich beim MDK selbst ( Klick hier ) Zitat:

Sind Sie mit dem Ergebnis einer Begutachtung nicht einverstanden, können Sie bei der zuständigen Kranken- oder Pflegekasse einen Widerspruch einlegen - nicht bei uns!

Der Widerspruch muss eine Begründung enthalten. Wenn es sich um eine Leistung der Krankenversicherung handelt, dann ist hierfür auch eine entsprechende Mitteilung des behandelnden Arztes erforderlich. Die Kasse beauftragt evtl. den MDK mit einer erneuten Prüfung. Die Sachlage wird dann neuerlich, diesmal von einem anderen Gutachter, bewertet.

(*1)

und

Betrifft Ihr Anliegen den Begutachtungsvorgang, so wenden Sie sich bitte an uns.

(*1)

also an den MDK selbst, sicherlich natürlich an den Verband. Interessant ist für mich noch, ob man seine Beschwerde über einen ärztlichen Gutachter vom MDK nicht auch an die Landesärztekammer schicken kann. Zumindest führt die folgende Datei ( klick hier (pdf) ), ein Tätigkeitsbericht der Landesärztekammer Hessen, eine Statistik von Beschwerden über den MDK auf.

(*1) http://www.mdk-nord.de/menu.../beschwerde.htm

Tag: 
Kategorie: 
Frage des Tages



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.