Workshop am 10.11.18 zum persönlichen Budget

Der Vere­in Eltern­men­toren Jena e.V. hat einen Work­shop ins Leben gerufen zum per­sön­lichen Bud­get. Wer jet­zt fragt, was dies ist oder schon mal “aus der Ferne” davon gehört hat – hier gäbe es die Lösung. Inter­es­sant ist er für Fam­i­lien mit behin­derten Kindern, welche zum Beispiel eine Schul­be­gleitung haben oder einen Pflege­di­enst mit häus­lich­er Krankenpflege. 

Ort: Uni­ver­sale, Gesamtschule in Jena

Zeit: ab 9:30 

Ganz grob gesagt, per­sön­lich­es Bud­get bedeutet die Wand­lung der Genehmi­gung eines Sozialamtes oder Krankenkasse von der Sach­leis­tung zu ein­er Geldleis­tung, dass der betrof­fene Men­sch sich die Leis­tung selb­st einkaufen kann. 

Dieser Vor­gang oder Wand­lung ist an Bedin­gun­gen und “Spiel­regeln” geknüpft. Genau darum geht es in dem Work­shop. Ange­sprochen sind ins­beson­dere die Eltern von Kindern mit Behin­derung. 

Mehr Infos und Anmeld­ing find­et Ihr auf der Web­seite der Eltern­men­toren Jena e.V.

Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.