IntensivPflege zu Hause hältst du nicht aus

202004 avatar emoij

Mann und Vater sein – wie bleibt man(n) fit? Wie gehst du nicht unter in den gan­zen Zir­kus um Pfle­ge des Kin­des, Pri­vat­le­ben und Pflegedienst?

Vie­le Jah­re lief es top, trotz #Pfle­ge­not­stand und Kri­sen nah am Tod. Doch kipp­te mich die Pfle­ge ohne Pau­se und Aus­weg in die #Depres­si­on und #Erschöp­fung.

20190723 Waschschuessel Morgens

Eltern in der ambulanten Intensivpflege sind Manager

Krankenpfleger*in

Sie müs­sen ihr Kind pfle­gen, spä­tes­tens dann, wenn der Pfle­ge­dienst weg­bricht oder in der Kli­nik kei­ner mehr Zeit hat.

Führen & Entscheiden

Sie füh­ren Zuhau­se mit das Pfle­ge­team beim Kind und sie müs­sen ent­schei­den, was wie gemacht wird.

Sozialarbeiter*in

Leis­tun­gen der Sozi­al­kas­sen gibt es nicht “frei Haus”, son­dern müs­sen bean­tragt und erkämpft werden.

Begleiter*in

Schwe­re Kri­sen des Kin­des über­for­dern selbst die Pro­fis und Zuge­hö­ri­ge & Freun­de. Wer beglei­tet wen?

Letzte Stories

Die Pflege, die Inkontinenz und meine PostTraumatisches WindelStörung

Das ist kein Witz. Ich habe die Post­Trau­ma­ti­sche Win­del­Stö­rung, kurz PTWS. Eini­ge ken­nen sicher­lich PTBS – die post­trau­ma­ti­sche Belas­tungs­stö­rung. Die PTWS ist ähn­lich und äußert sich, wenn ent­we­der die Kran­ken­kas­se an der Win­del­ver­sor­gung dreht oder der Win­del­lie­fe­rant meint, unser Ver­brauch sei zu hoch.  Oder die­ser Lie­fe­rant, der Händ­ler für...

Oh Schreck, Assistenz ins Krankenhaus, nicht Pflege

Die letz­ten bei­den Jah­re sind kei­ne Glücks­jah­re. Nicht weil wir lebens­be­droh­li­che Kri­sen mit unse­rem Inten­siv­kind, der Inten­siv­La­dy, erle­ben oder ein Virus unse­ren All­tag stört, ihn ver­brennt zu „es war ein­mal“. Nein, es ist der Gesetz­ge­ber, die Gesundheitspolitik. Erst kam das Inten­siv­pfle­ge­ge­setz (IPreG), dann eine Pfle­ge­re­form ohne gute Zuta­ten für uns...

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta