Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

2. Juni 2009

2

Das Kind hat in der Nacht
um die Hun­dert im Puls geschla­fen
oder um drei­ßig Schlä­ge zu hoch
war gestellt der Rhyth­mus in der Minute

der Ruhe schenk­te ihr
kei­ne Erho­lung
und mach­te den Tag müde
für drei Stun­den im Tief­schlaf
ver­san­ken mei­ne Gedan­ken an den Som­mer
mit sei­ner Hit­ze und ein dro­hen­des Gewit­ter jag­te
die Epi­lep­sie zum Umschwung

nur mit Wind ohne Don­ner
roll­te war­me Luft über die Ter­ras­se
durch den kla­ren Him­mel der Mond
im Drei­vier­tel brach­ten mir die Ruhe
und die Erin­ne­rung an einer glim­men­den Ziga­ret­te
mit deren vor­über­ge­hen­der Übelkeit.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien