Der Wasserbedarf vom (Intenisiv-)Kinde

D

Da unser Kind nicht selbst trin­ken kann und es auch nicht äußert, ob sie jetzt Durst hat oder nicht, stellt sich für mich schon län­ger die Fra­ge: Wie hoch ist der Flüs­sig­keits­be­darf bei einem Klein­kind? Die Fra­ge habe ich heu­te Abend dann ins Netz gewor­fen und zwei Ant­wor­ten gefunden:

Die Sei­te http: //www.td-vital.de/wissen_wasser.html weist in einer Tabel­le 700ml Grund­be­darf an Was­ser aus für unse­re Toch­ter. Doch bin ich bei einer ein­zi­gen Quel­le miss­trau­isch, schließ­lich, ich möch­te nichts falsch machen. Die zwei­te Sei­te: Was brau­chen Kin­der wirk­lich? hat mich zuerst ein Stück ver­wirrt. Dort wird unter der Absatz­über­schrift: Das läuft schief auf Kin­der­tel­lern erklärt, dass Kin­der mehr Flüs­sig­keit brau­chen als Erwach­se­ne. Ver­wirrt, da die Autorin dabei erklärt, dass Vor­schul­kin­der einen Liter Was­ser am Tag brau­chen. Aber ich weiß aus mei­nen Lehr­jah­ren, dass einem Erwach­se­ner (70 kg Kör­per­ge­wicht) aber min­des­tens 1,5 bis 2 Liter pro Tag emp­foh­len wird zu trin­ken. Somit war ich zuerst stut­zig und dann ver­glich ich es mit mei­nen All­ge­mein­wis­sen noch mal, was dazu dann sagt: Pro Kilo­gramm Kör­per­ge­wicht braucht das Kind mehr Was­ser als ein Erwach­ser. Dies hät­te die Autorin dazu schrei­ben sol­len, denn so könn­te ein Leser schnell ver­mu­ten, ein Erwach­se­ner braucht nur einen hal­ben Liter am Tag zu trinken.

Also, wie viel Flüs­sig­keit braucht nun mein Kind als Grund­be­darf? Als Stüt­ze dafür kann ich die “medi­zi­ni­sche” For­mel von Hol­li­day und Segar neh­men. Danach braucht ein Mensch für die ers­ten 10 kg 1000ml am Tag, für die nachs­ten 10kg 500ml pro Tag, was für 20kg Kör­per­ge­wicht 1500ml aus­macht und für die fol­gen­den 10kg jeweils nur .… Das wird mir jetzt alles zu kom­pli­ziert und ist dann auch nur für Medi­zi­ner inter­es­sant. Auf der Web­sei­te http: //www.netdoktor.at/baby_und_kind/kinder_trinken.htm fin­de ich dann eine grif­fi­ge Lösung:

  • Säug­lin­ge mit kaum einen hal­ben Jahr um einen hal­ben Liter
  • Unser Inten­siv­kind muss einen guten Liter “trin­ken”, da es in die Kate­go­rie 1 bis 4 Jah­re fällt
  • Nächs­tes Jahr muss das Inten­siv­kind mehr als einen Liter trin­ken, da es über 4 Jah­re ist

Und nicht ver­ges­sen, das ist der Grund­be­darf. Wenn euer Kind viel Schwitzt, sport­lich aktiv ist oder Durch­fall und Erbre­chen hat, dann ist der Was­ser­be­darf höher. Beim Schwit­zen kann dies min­des­tens einen hal­ben Liter ausmachen.

Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta