Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Dinge, die den Tagesablauf bestimmen

D

Sonn­tag, die Bröt­chen sind noch nicht im Back­ofen. Doch wer­den dort auch kei­ne ihren Platz zum bräu­nen fin­den, denn es fehlt ein­fach an den Din­gen, die ein Bröt­chen ent­ste­hen las­sen kön­nen. Sonn­tags um sie­ben mor­gens, die Schwes­ter vom Pfle­ge­dienst ent­las­sen und die Lady begrüßt. Sie liegt ver­gnügt in ihrem Bett als gäbe es kein Ges­tern, ein Tag, an dem ihre Epi­lep­sie den Tages­ab­lauf bestimmt hat und einen in die Woh­nung einschloss. 

Dann stellt noch die Welt­meis­ter­schaft die For­de­rung auf, man muss jedes Spiel sehen. Sehen ist hier­bei das rich­ti­ge Wort, denn es fehlt das Hören, das Spiel als Repor­ta­ge im Radio. War­um gibt es dies nicht mehr? Man legt sich in die Son­ne oder sitzt hin­ter der Gar­ten­lau­be, man macht die Augen zu und lauscht dem beschrie­be­nen Ver­fol­gungs­wahn von 22 Spie­lern hin­ter einer einem Ball. Was heißt, die Epi­lep­sie bestimmt den Tages­ab­lauf? Meh­re­re ein­zel­ne Anfäl­le hin­ter ein­an­der über den Tag, wo ein jeder auch ihren Wil­len zur Atem­tä­tig­keit aus­setz­te. The­ra­peu­ti­sche Betä­ti­gun­gen wie Voj­ta kann man gleich ver­ges­sen und dann hat sie, die Madame, auch kei­ne Lust und Kraft für län­ger, mehr als eine hal­be Stun­de, ohne die Beatmungs­ma­schi­ne zu sein. Denn Weg nach drau­ßen, raus aus der Woh­nung, ver­legt man auf mor­gen, in der Hoff­nung, die Serie der Anfäl­le, die Anfäl­le an sich haben ein Ende, was sich aber auch am Nach­mit­tag nach der Gabe von Dia­ze­pam schon zeig­te. Doch am Nach­mit­tag, wie gesagt, da beginnt die Fuß­ball-WM und will man nicht nur das Ergeb­nis erfahren …

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien