Zwei Genehmigungen, einfach so

Z
Manchmal klappen Dinge doch ganz unverhofft und dies auch bei der Kasse. Gestern faxte ich der Kasse eine Nachfrage, ob sie denn schon über die Anti-Rutsch Unterlage entschieden haben. Die Antwort kam, per Fax, drei Stunden später: Sie übernehmen die Kosten. Schön, ich war ehrlich erstaunt.

Am Nachmittag war dann noch im Briefkasten ein weiteres Schreiben von der Krankenkasse: Unser Antrag für die Übernahme der Kosten wegen Inkontinenz (Windeln) wurde statt gegeben. Somit können wir jetzt die Windeln per Rezept über die örtliche Apotheke, Sanihaus oder dem Vertragspartner der Kasse bekommen. Ich wählte die Apotheke, damit man auch erstmal erfährt, was es denn gibt für eine dreijähriges Kind.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigener Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pflegefachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unterstützung unseres Teams beim Intensivkind.
Interesse – Schnuppern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!