Samstag, 2021-12-04 14:00

15:00 L.N. sie schläft weit­er­hin. Überwachung mit Mon­i­tor hat mehrere Fehlalarme gegeben. Ab 16:00 ist sie wach­er und wurde mit dem Deck­en­lifter in den Roll­stuhl trans­feriert; davor von der Beat­mung diskon­nek­tiert und Tra­chealka­nüle ent­blockt. Vorher gewick­elt und neue Hose ange­zo­gen. Tem­per­aturmes­sung rek­tal ergab weit­er­hin nur 35,5 Grad. 

16:15 L.N. Ihr Ves­per in der Mikrow­elle erwärmt und es über eine 30 Minuten über die Nahrungssonde sondiert; gegen 16:30 hus­tete sie, Puls­fre­quenz weit­er­hin um die 60 pro Minute; sie an die Beat­mung wieder angeschlossen und die Kanüle geblockt mit Aqua 2,5 ml, bis die Neben­luft um die Kanüle nur noch leicht hör­bar war; L.N. schlief dann wieder ein, war aber schnell ansprech­bar.

17:30 L.N. mehrfach auf Alarme der Überwachung gegan­gen; Fehlalarme wegen Hand­be­we­gung, wo Sen­sor fix­iert ist.

18:00 L.N. ins Bett trans­feriert, dafür von der mobilen Beat­mung diskon­nek­tiert und sie an das sta­tionäre Beat­mungssys­tem angeschlossen; Tem­per­atur gemessen: 35,4; Zäpfchen rek­tal gegeben zum Abführen; entk­lei­det teil­weise; kleine Abend­wäsche gemacht mit Zäh­nen putzen; dabei abge­saugt; 

18:45 L.N. Stuhl­gang abge­führt und neue Windel umgelegt; Tem­per­atur gle­ich­bleibend trotz Wärmedecke; sie angek­lei­det für die Nacht; 

19:30 L.N. mehrere Alarme an der Mon­i­torüberwachung; auf Dauersen­sor gewech­selt für die Nacht; nochmals abge­führt; sie zeigte leichte Unruhe; Herzfre­quenz leicht erhöht um die 80 pro Minute; Tem­per­atur gle­ich­bleibend; mehrere Medika­mente in Spritze aufgelöst und über Nahrungssonde verabre­icht. Um 20:00 der Pflege­fachkraft des Nacht­di­en­stes übergeben.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert