Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Wenn es nur das Schmatzen wäre

W

Irgend­wie nicht pas­send. Also ich mei­ne die Sache mit dem Döner in der Stra­ßen­bahn. Es ist nicht nur unpas­send, nein, es ist, also wirk­lich. War­um ich mich auf­re­ge? Nun der Akt vom Essen in der Stra­ßen­bahn hat eh was ganz Spe­zi­el­les, ins­be­son­de­re wenn er noch zu einer Geruchs­be­läs­ti­gung wird und die Kau­ge­räu­sche sich über das Rum­peln der Bahn legen.

Es mag ja viel­leicht noch gehen, wenn der Esser am ande­ren Ende vom Wagen steht, doch wenn die­ser neben einem sei­nen Platz gefun­den hat und dann noch von sei­nem Döner ein­zel­ne Kraut­sa­lat­fä­den knapp neben dem Bug­gy lan­den. Da wird es wirk­lich unschön, so dass man nur noch grim­mig sei­ne Tätig­keit anschaut. Dage­gen hilft auch nicht, wenn der kau­en­de Mit­bür­ger ein Son­nen­stu­dio besucht und der Haar­schnitt samt Bart vom Fri­seur ange­fer­tigt wur­de. Aber man kann da nicht mal meckern, solan­ge der Bug­gy unbe­scha­det bleibt.

Die Bahn war voll, so dass sich sogar eine schwan­ge­re Frau auf­reg­te, ste­hen zu müs­sen, wobei sie ihre gro­ße Toch­ter sit­zen ließ. Sie stau­nen? Also ich habe es auch nicht ver­stan­den. Aber ich darf auch nicht meckern, schließ­lich, das Kind hat wäh­rend der Fahrt sei­ne Nah­rung über die Son­de erhal­ten, auch wenn eini­ge Fahr­gäs­te mehr als nur inter­es­siert zuschau­ten. Und es hat was, wenn man eine Sprit­ze ableckt wie einen Nuckel, weil man kei­ne zwei­te Stoff­win­del mit hat und man den Brei außen an der Sprit­ze nir­gends abstrei­fen kann. Denn die Klei­dung vom Kin­de möch­te man doch in dem gewis­sen Grad an Sau­ber­keit sehen. Aber gegen­über einem Döner geht die Geruchs­be­läs­ti­gung der Son­den­kost gegen Null. Denn wir haben Nach­mit­tags und da gibt es etwas Fruch­ti­ges und es gibt kein Schmat­zen beim Kinde.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien