babysitting ist nichts für jungen (argumente)

Ein Telefonat

Babysitter.. Du willst einen Jungen als Babysitter? ... Wie alt ist er denn? .... 15 oder 16 und du denkst, der ist dafür fit, ja. Glaubst wohl auch, dass Jungs eine sensible Seite haben .... Quatsch, deine Nachbarin hat doch keinen Kinderkrankenpfleger ... Ich glaub dir ja schon, okay, okay, aber welcher Kerl wird denn ... Ich gehe nicht mit der Zeit, na hörmal, ich habe einen PC, Internet und den ganzen ... Ich soll dir ... Was, also wir waren beim Babysitter, Jungs und Babysitter. Na, vielleicht geht es ja, wenn sie älter ... Ja, Männer machen doch heute auch Babyjahr. .... Ja, siehste, es ist eben deren eigenes Kind und kein wildfremdes ... Du würdest wirklich einen fremden Kerl in deine Wohnung lassen ... Ach so, nur ein geprüfter. Gibt es denn überhaupt ... Na lass mal. Sind Jungs denn eigentlich billiger als Mädchen? .... Weißt du nicht, wäre doch sicherlich ein Argument für ein ... Wie, die Qualität muss stimmen, er muss es auch können? Klar muss er es können, bitte, warum sollte er sich sonst anbieten ... Wie, um ... Ach vergiss es, also ... wie ein Erzieher als Beruf, das müsste klappen. Aber das sind doch keine Jungs mehr.

Tag: 
StoryRoom
Shortstory
Kategorie: 
Frage des Tages



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.