Dienstag, 2021-12-07 15:00

15:00 L.N. über­nom­men vom Früh­di­enst; Spät­di­enst wegen krank aus­ge­fall­en; sie hat eben Unter­stützte Kom­mu­nika­tion been­det und war wach; sitzt im Roll­stuhl; Beat­mung hat Leck­age, die wurde mit NaCl nachge­blockt, bis Leck­age hör­bar ist, aber keine Alarme am Beat­mungs­gerät macht; der Früh­di­enst berichtet, dass sie vor­mit­tags anges­pan­nt war, was sich mit Wärme auf dem Bauch gelöst hat

16:00 bekommt sie über eine halbe Stunde ihr Ves­per sondiert (Nahrungssonde); sie war wieder anges­pan­nt; schon gegen 17 Uhr ins Bett mit Deck­en­lifter trans­feriert; inhaliert und an die sta­tionäre Beat­mung angeschlossen; bere­its vor 18 Uhr Zäpfchen gegeben für die Darmentleerung.

18:00 starte bei L.N. das Abend­pro­gramm: ausziehen, sie waschen, Zähne putzen; dazwis­chen vom Beat­mungssys­tem diskon­nek­tiert und wieder angeschlossen; Schlafanzug ange­zo­gen; sie abge­führt in Windel und neue Windel umgelegt; gelagert

19:30 Medika­mente gegeben und ihr Musik angemacht; Nacht­di­enst kommt heute eher als geplant, da Früh­di­enst aus­ge­fall­en war; gegen 20:30 Tropfen in die Spritze getropft und über die Nahrungssonde verabre­icht; gegen 21 Uhr kommt der Nacht­di­enst und Linn übergeben. 

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Kategorien