Regen im Sommer

Süßlich­er Geruch von kaltem Kaf­fee,
kleine Hände streifen mein Gesicht,
weck­en mich mit Regen
in die Erin­nerung an Som­mer, Ferien,
den Geschmack von Großs­tadt,
mein­er ver­stor­be­nen Groß­mut­ter,
den Umstieg durch Pfützen von der S- in die U‑Bahn
mit dem Glauben, die richtige Wirk­lichkeit über die Welt,
trotz Libanonkrise, gener­iert zu haben. 

S. Wurzel­stein

Ich freu mich über Deinen Kommentar

// Gestalte die außerklin­is­che Inten­sivpflege mit Lebensverkürzung des Kindes — der Suche der Iden­tität im Mann-Sein in Pflege darin //

Kategorien

Archive