Schlagwort

Fieber

F

Ein Ostergruß – ein verspäteter Dankesgruß

Für den einen ist die Fastenzeit vorbei, die Grippewelle ebbt ab. Einige werden aufatmen, dass sie verschont  wurden. Wir als Familie erlebten die Welle direkt im Februar, zumindest Linn und ich. Es war für uns anstrengend, als das Fieber an die 40 Grad kratzte. Ich selbst rutschte noch unvorbereitet ins Fasten. Das „junge“ Pflegeteam bei Lim stemmte diese Zeit sehr gut – jung, da wir am 1...

status epilepticus

Diese Woche, wie auch die davor, war keine gute Zeit für das Intensivkind. Nach zweieinhalb Jahren ambulant und Kinderhospiz musste sie wieder in die Klinik auf die Intensivstation. Die Epilepsie hatte jetzt das Kind vollkommen in ihren Besitz genommen. Sie krampfte ununterbrochen. Da bewegt einem schon die Angst, ob und wie viel sie dadurch weiter geschädigt wird. Aber nicht nur dieser Gedanke...

Der fehlende Monitor

Das IntensivZimmer zu Hause ist nicht komplett. Dies musste ich heute erfahren. Was fehlt? Ein Monitor fürs rektale Temperaturmessen, sprich, ein Gerät, was rund um die Uhr die rektale Temperatur misst und dokumentiert. Wozu ein Temperatur-Monitor? Gibt es ständig plötzlich eintretende größere Temperaturschwanken nach oben, also ins Fieber, oder nach unten, in die Unterkühlung, dann könnte eine...

Die “Neue” nennt sie Schweinegrippe zu Gast

„Neue Grippe“ – klingt dies nicht so, als bringe sie etwas Besseres, Positives mit. Das Wort „Neu“, bei dem viele Konsumenten wie ich sicherlich sofort assoziieren: Ein Produkt, in dem wieder schicke Verbesserungen drin stecken, also uns mehr bieten soll als das Bisherige. Dass wir hier als Konsument schnell auch belogen werden können, also wir einer Illusion aufliegen, wird uns meist erst...

Infekt, Grippe oder eben Fieber

Da hört man es von der Schweinegrippe, es gäbe eine Impfung und keiner will sie so recht haben. Zumindest in meinen Umfeld habe ich noch niemanden getroffen, der sich impfen lassen will. Aber die „reguläre“ Grippe, die Influenza haben wir das Intensivkind letzte Woche impfen lassen und das Resultat: Seit dem Wochenende ist sie krank. Ob es die Impfung ist, wer weiß. Oder es gibt auch die Aussage...

Instabilität – wie der Alltag bricht

Da fordert einem das Berufsleben und was macht das Kind. Es zeigt, was Stabilität im Alltag eines Intensivkindes heißt: Jede Woche gibt es eine neue Überraschung. Vor zwei Tagen war sie in der Nacht plötzlich über 39 Grad Celsius und keines der Fiebermittel im Haushalt half. Weder das Ibuprofen, das Metamizol oder das Paracetamol wollte eine Senkung der Temperatur. Wadenwickel sagten hier auch...

Das Ohrthermometer und (k)ein Fieber

Wie werden eigentlich Ohrthermometer getestet, frage ich mich mehrfach die letzten Tage. Da lag man mit knapp 39 im Bett und das Ohrthermometer zeigte gute 37. Dabei hieß es schon, kaufe nicht das billigste und dazu las ich noch einen vermeintlich sicheren Test-Artikel  und dann ging es erst zum Kauf. Nicht das billigste Ding und da das Vertrauen in die Technik aus der Erfahrung heraus eh nicht...

Zwischen TV und dem DSL

Montag ist jetzt nicht mehr der Start in die Arbeitswoche, nein, es ist der Tag mit dem Trauma “DSL”, denn heute morgen hatte sich das Kind überlegt mit knapp unter der 38 Grad Körpertemperatur aus der Nacht zu kommen. Nichts schlimmes. Wir haben ja noch Winter und die Infekte gehen rum.

Intensivkind & Alltag: Wie sollst denn sein

Da stehst du morgens auf, unverhofft, hast noch keinen richtigen Blick dafür, was dir der Tag so bringen mag und dann nimmst du das Kind vom Pflegedienst entgegen und der erzählt dir erstmal von der Nacht, besser gesagt, von dem Kampf in den Morgenstunden, dass sie total unruhig war, sich aufgeregt hatte bis zu einem Puls von über 190. Du stöhnst und fragst, ob sie nicht noch Fieber hat. Dies...

“wie steckt man thermometer in den po”

Rektales Fiebermessen ist für den Laien am Anfang immer eine kleine Schwierigkeit. Nicht nur, dass es unschön aussieht und es für viele auch ist, sondern man muss sich auch erst überwinden, selbst beim eigenen Kind, einen Gegenstand in den Po zu stecken. Selbst auch dann, wenn man bei sich selbst Fieber messen soll in diesen Bereich, fühlt man sich mehr oder minder unwohl damit. Doch daneben...

“Wie wird im Krankenhaus Fieber gemessen?”

Möchte man so manchen Spielfilm glauben schenken, dann spielt das rektale Fiebermessen im Krankenhaus immer noch die Hauptrolle. Rektal? Patient hat sich auf den Bauch oder zur Seite zu drehen, dabei den Popo frei zu machen und die Krankenschwester schiebt ihn ein Thermometer in den Anus, und dies meist mit neutralen Blick oder mit purer Abneigung. Rektal eben und Film. Nein, so sagt meine...

Ein, Zähne brechen

Wie sagt man, die Zähne brechen durch, drücken sich durch das Zahnfleisch und dies verursacht mehr oder weniger bei den Kindern Beschwerden. Bei der Madame heißt dies Zunge wird gedreht, gespitzt und wieder breit im rein und raus aus dem Mund, zweimal pro Sekunde, dabei spielt mit die Unzufriedenheit und ein nicht zur Ruhe finden, 24 Stunden am Tag von der Maschine sich beatmen und kaum trösten...

Ein halbes Jahr

Ein halbes Jahr, ich klopfe dreimal auf Holz und doch muss ich es verkünden, ein halbes Jahr ist das Intensivkind als Weblog online, ein halbes Jahr mit einem Intensivkind zu Hause und nebenbei wöchentlich eine Packung Kaffee verbraucht, das Absaugen perfektioniert und in 180 Tagen fünf Zigaretten geraucht. In der Hälfte von 365 Tagen Stück um Stück verstanden, wie die Technik der Beatmung...

Unabhängigkeit nicht Unverbundenheit

Der Wille zum Tee wechselt wieder zum Kaffee über. Das Beatmungszeit über die Mittagsstunde will sich nicht verringern lassen. Was bleibt einem da als der bittere Geschmack und das Wissen von Mittags 12 bis um vier bleibt man mindestens in der Wohnung.

Kindergarten vs. Intensiv

Fieber – mal knapp vor der 41 stehen geblieben, Chemie hinein und nach Stunden gesenkt. Fieber – Kind lauwarm abgewaschen und sie an der Luft trocknen gelassen. Fieber und die Frage, warum steht das Ventil der Heizung auf vollem Durchfluss, was bedeutet eine Zimmertemperatur von mindestens 25 Grad und das bei einer Madame, die zu Hitzestau neigt und Wärme mit Unruhe verachtet.  

denkt mensch …

…wird schon alles wieder gut, heißt es, wenn dann der Hund nicht beginnt seinen eigenen Schwanz zu fangen. Das Fieber, die Temperaturschwankungen beim Kinde in die Richtung vierzig Grad bleiben bestehen. Das einzige, was hilft ist die Chemie, um diese wieder auf das  “gesunde Maß” von 37 Grad zu senken.  

Stille zu Fieber

War es noch die Stille, von der ich letztens schrieb, so ist es heute morgen die Ruhe nach einem anstrengenden Wochenende mit dem Kinde. Ihre Impfung hat angeschlagen, zu sehr. Die Impfreaktion war eindeutig da: Fieber, Unruhe, Fieber, welches unstillbar wurde in manchen Stunden, wo keine Chemie mehr ausreichte, ihr die Ruhe und Kühle zu geben und dazu war noch Wochende und ihr Kinderarzt in...

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien