Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

BSG-Urteil zur Bearbeitung eines Antrags

B

Die Behin­der­ten­hil­fe zeigt sich als ein merk­wür­di­ges Sozi­al­sys­tem, wenn eine Per­son für die Bear­bei­tung eines Antrags vors Bun­des­so­zi­al­ge­richt zie­hen muss. 

Wir ken­nen dies The­ma. Wir gin­gen vor weni­gen Jah­ren zu einer sol­chen „koor­di­nie­ren­den“ Behör­de mit unse­rem Anlie­gen. Das Inten­siv­Kind brauch­te für die Kita eine zwei­te Sitz­scha­le. Die Sach­be­ar­bei­te­rin der Kran­ken­kas­se soll­te für die Finan­zie­rung die mög­li­chen Kos­ten­trä­ger anfra­gen. Doch beschränk­te sich ihr Akti­ons­ra­di­us auf eine Nichtklärung.

Erst als wir eine Mit­ar­bei­te­rin der Behin­der­ten­hil­fe vom Land Thü­rin­gen ein­schal­te­ten, einig­ten sich die Kos­ten­trä­ger. Zumin­dest soweit, dass sie dies Hilfs­mit­tel bezahlten.

Ich bin gespannt, ob die­ses Urteil es leis­ten wird, dass die ver­schie­de­nen Behör­den mehr zusam­men­ar­bei­ten werden. 

Update 2019626: Link zum Urteil wur­de ent­fernt, da er nicht mehr gül­tig war.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien