Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Button und die Konnektorplatte

B
Man­che Din­ge, so hof­fe ich, soll­ten nie­mals unter­wegs pas­sie­ren, wenn unse­re klei­ne Inten­siv­sta­ti­on nicht am jewei­li­gen Ort ist. Und ein defek­ter But­ton gehört dazu, denn ohne Magen­son­de wird sich kei­ne Nah­rung in ihren Bauch ver­ir­ren. Defekt? Nun unse­re täg­li­che Rei­se mit dem Fahr­dienst ging heu­te mor­gen in die Kita, und als ich sie vom Bug­gy ins Bett “trans­fe­rier­te”, schwups, da riss es die Kon­nek­tor­plat­te aus dem But­ton heraus.

Grund, ganz klar, ich bin mit dem But­ton­schlauch, eigent­lich Sicher­heits­ver­bin­der genannt, hän­gen geblie­ben am Wagen. Nun, statt dass es nur die Kon­nek­tor­plat­te raus riss, hät­te es auch den gan­zen But­ton durch das Sto­ma, also aus der Bauch­de­cke, zie­hen kön­nen. Dies eigent­lich sogar eher, da der But­ton nur mit hal­ber Fül­lung geblockt war.

650

Doch an sich kein Pro­blem, da in der Kita auch eine hal­be Inten­siv­sta­ti­on ist, was heißt, neben den Absaug­ge­rä­ten gibt es für eini­ge Not­fäl­le auch die nöti­gen Hilfs­mit­tel. Zwar hat­ten wir dort kei­nen But­ton gela­gert, aber dafür einen Gastro­tu­be. Er ist etwas anders auf­ge­baut und für die all­ge­mei­ne Hand­ha­bung (Nah­rungs­ga­be per Sprit­ze) für uns zu kurz. Nun, tut aber nichts zur Sache, denn der But­ton ist futsch und somit muss­te er raus und der Gastro­tu­be nimmt an des­sen Stel­le erst­mal sei­nen Platz ein.

653

Zum Bild: In die Kon­nek­tor­plat­te wird dann der But­ton­schlauch rein­ge­steckt und mit einer Dre­hung ver­kan­tet. Am Ende des Schlauchs kann man dann Sprit­zen anset­zen oder ein Nah­rungs­sys­tem mit einer Pum­pe anschließen.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien