Button und die Konnektorplatte

Manche Dinge, so hoffe ich, soll­ten niemals unter­wegs passieren, wenn unsere kleine Inten­sivs­ta­tion nicht am jew­eili­gen Ort ist. Und ein defek­ter But­ton gehört dazu, denn ohne Magen­sonde wird sich keine Nahrung in ihren Bauch verir­ren. Defekt? Nun unsere tägliche Reise mit dem Fahr­di­enst ging heute mor­gen in die Kita, und als ich sie vom Bug­gy ins Bett “trans­ferierte”, schwups, da riss es die Kon­nek­tor­plat­te aus dem But­ton heraus.

Grund, ganz klar, ich bin mit dem But­ton­schlauch, eigentlich Sicher­heitsverbinder genan­nt, hän­gen geblieben am Wagen. Nun, statt dass es nur die Kon­nek­tor­plat­te raus riss, hätte es auch den ganzen But­ton durch das Stoma, also aus der Bauchdecke, ziehen kön­nen. Dies eigentlich sog­ar eher, da der But­ton nur mit hal­ber Fül­lung geblockt war.

650

Doch an sich kein Prob­lem, da in der Kita auch eine halbe Inten­sivs­ta­tion ist, was heißt, neben den Absaug­geräten gibt es für einige Not­fälle auch die nöti­gen Hil­f­s­mit­tel. Zwar hat­ten wir dort keinen But­ton gelagert, aber dafür einen Gas­tro­tube. Er ist etwas anders aufge­baut und für die all­ge­meine Hand­habung (Nahrungs­gabe per Spritze) für uns zu kurz. Nun, tut aber nichts zur Sache, denn der But­ton ist futsch und somit musste er raus und der Gas­tro­tube nimmt an dessen Stelle erst­mal seinen Platz ein.

653

Zum Bild: In die Kon­nek­tor­plat­te wird dann der But­ton­schlauch reingesteckt und mit ein­er Drehung verkan­tet. Am Ende des Schlauchs kann man dann Spritzen anset­zen oder ein Nahrungssys­tem mit ein­er Pumpe anschließen.

Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

// Gestalte die außerklin­is­che Inten­sivpflege mit Lebensverkürzung des Kindes — der Suche der Iden­tität im Mann-Sein in Pflege darin //

Kategorien

Archive