Akkupflege; jeden Monat neu

An manches werde ich mich wohl nie gewöhnen. Heute ist wieder die monatliche Akkupflege angesagt und somit läuft die Maschine trocken, ohne Last, sprich ohne Kind. Doch jedesmal, wenn ich durch ihr Zimmer gehe, muss ich trotzdem in ihr Bett schauen, als läge sie noch dort. Dabei ist sie, wie auch beim letzten Mal, in der Kita.

Akkupflege, eigentlich müsste man es jetzt noch intensiver betreiben, denn wenn wieder ein Sturm bei uns vorbei fegt und das Stromnetz ausfällt, habe ich keine Lust sofort in die Klinik zu müssen wegen einer unzureichenden Notstromversorgung. Sind wir länger ohne Elektrizität, klar, dann kommen wir um die Fahrt in ein Krankenhaus nicht drum herum.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.