Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Geschlafen wie – Wunder

G

Ges­tern Abend, ich mag nicht mehr dar­an den­ken, und dann die Nacht. Ja, sie war so ruhig, wie noch nie, mein­te die Schwes­ter am mor­gen, außer­ge­wöhn­lich. Selbst das Absau­gen war nur ein­mal not­wen­dig. Außer­ge­wöhn­lich war jetzt auch die Kran­ken­kas­se: Wir hat­ten vor fünf Wochen eine Ver­ord­nung für einen Dau­er­sen­sor für unse­ren Über­wa­chungs­mo­ni­tor Aeroch­eck sat816 an die Kas­se geschickt und sie­he da, heu­te wird er gelie­fert. Oh Wun­der, die­se Woche wer­den die Ein­weg­sonso­ren all und ich hät­te des­we­gen wie­der der Kas­se erklä­ren müs­sen, was pas­siert, wenn wir kei­ne Hilfs­mit­tel mehr haben. 

  Anmer­kung Dau­er­sen­sor: Bei der unblu­ti­gen Über­wa­chung vom Puls, Sauer­stoff­sät­ti­gung (Puls­oxi­me­trie) wird ein Sen­sor mit einem dazu gehö­ri­gem Licht ver­wen­det. Die­ses muss, z.B. am Fin­ger über ein­an­der­lie­gen. Gemes­sen wird die Far­bän­de­rung des Bluts und errech­net damit den Sät­ti­gungs­ge­halt vom Sauer­stoff im Blut. Es gibt Ein­weg­sen­so­ren (Halt­bar­keit von weni­gen Tagen bis einer Woche, je nach Her­stel­ler und Mobi­li­tät der Pati­en­ten) und Dau­er­sen­so­ren. Die­se Sen­so­ren haben aber auch eine unter­schied­li­che Langlebigkeit.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien