In einem guten Haushalt …

Ich habe schon an mir gezweifelt. Beim Wechsel vom Sprechventil auf die feuchte Nase war das Ventil verschwunden, seit drei Tagen. Letzten Endes dachte ich, ich hätte das Ventil beim routinierten Aufräumen vom Bett und Umland weggeworfen. War aber nicht, siehe da:
700Wir haben es heute entdeckt in der Trockendusche, die über ihr im Bett hängt. Dort verfängt sich immer mindestens eine Hand mitsamt der Finger und wenn ein Finger vorher an der Kanüle war und den Sicherheitsbinder des Ventils ergriffen hatte. Schwups, da war wohl dann die Hand danach im Trockenregen. (Mit dem Sicherheitsbinder wird das Ventil an das Halteband für die Kanüle befestigt, falls es mal abgehustet wird und somit nicht auf den Boden landet.)

1025

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.