Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Kinderkrankenpflege – Spezialisierung am Ende?

K

Zuerst las sich die Nach­richt recht posi­tiv: “DPR begrüßt ver­bind­li­che Aus­sa­gen Rös­lers zur Zukunft der Pfle­ge”, doch dann kommt ein Zwi­cken dazu mit der Aussage:

Danach soll die Aus­bil­dung für Kran­ken- und Alten­pfle­ge ein­heit­lich gere­gelt wer­den mit der Mög­lich­keit, sich am Ende für eine Dif­fe­ren­zie­rung zu ent­schei­den” “DPR begrüßt ver­bind­li­che Aus­sa­gen Rös­lers zur Zukunft der Pfle­ge” 8.12.10. Biblio­med (1).

Sicher­lich haben die Beru­fe ihre glei­chen Wege und Wei­chen, doch, so wie ich tag­täg­lich die Kin­der­kran­ken­pfle­ge erfah­re, liegt eine sehr hohe Spe­zia­li­sie­rung vor in jedem ein­zel­nen Bereich (Alten‑, Kran­ken- und Kin­der­kran­ken­pfle­ge), die ein­fach nicht wett­zu­ma­chen ist mit einer “klei­nen” Spe­zia­li­sie­rung am Ende. Erfah­rung spielt hier eine gro­ße Rol­le und die­se gilt es eben auch in der Aus­bil­dung zu sammeln. 

Neh­men wir oder blei­ben wir bei der Kin­der­kran­ken­pfle­ge. In der Kin­der­kran­ken­pfle­ge gibt es eben auch ver­schie­de­ne Spe­zia­li­sie­run­gen, die sich zum einen an den Kin­der­krank­hei­ten fest­ma­chen, aber auch an die Indi­vi­dua­li­tät der Alters­stu­fe. Wel­che Qua­li­tät oder eben Ent­schei­dungs­wis­sen für die Kin­der­kran­ken­pfle­ge besteht dann, wenn die Fach­pfle­ge­kraft in der Aus­bil­dung nur weni­ge Mona­te auf einer päd­ia­tri­schen Sta­ti­on ver­bracht hat und die Haupt­zeit der Aus­bil­dung in der Erwach­se­nen- bzw. Altenkrankenpflege.

Und Kin­der haben alters­be­zo­ge­ne indi­vi­du­el­le Bedürf­nis­se, wie aber auch, sie müs­sen je nach Alters­stu­fe anders an die Behand­lung und Pfle­ge­maß­nah­men her­an geführt wer­den. Eine kur­ze Nach­schu­lung in Ent­wick­lungs­psy­cho­lo­gie und Erzie­hung ist sicher­lich zu wenig und es kommt dann noch hin­zu, dass eben ein guter Teil der Krank­hei­tenn der Kin­der spe­zi­fi­sche Kin­der­krank­hei­ten sind. Sie tre­ten nicht bei Erwach­se­nen auf, wenn auch aus der Tat­sa­che, dass es einen Kreis an schwe­ren Erkran­kun­gen bei Kin­dern gibt, die eine begrenz­te Lebens­er­war­tung mit sich bringt.

(1) Link defekt: www​.biblio​med​.de/​c​p​s​/​r​d​e​/​x​c​h​g​/​b​i​b​l​i​o​m​e​d​/​h​s​.​x​s​l​/​90​_​20087​.​htm Abruf 15.7.2012

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien