Tracheostoma unbewacht – brodelnd

T

Du stehst in der Küche und ein bro­deln­des, dumpf sur­ren­des Geräusch drängt aus dem Wohn­zim­mer. Dein Herz schlägt, springt Dir in den Hals, dein krum­mer Rücken streckt sich, Du rennst zum Inten­siv­kind. Die Kanü­le vom Kind ist aus dem Tra­cheo­s­to­ma gerutscht, so dass sie kaum noch atmen kann. Sie stram­pelt, wackelt mit dem Kopf wäh­rend des­sen Du die Kanü­le wie­der in die Luft­röh­re durch die Öff­nung steckst. Jetzt kannst Du wie­der durch atmen. Sie atmet wie­der nor­mal, bro­delnd. Du saugst das Sekret aus der Kanü­le und die lau­fen­de Musik vom Radio wird wie­der hör­bar. Ihre Hän­de spie­len wei­ter mit der Spinne.

Spinne in Hand vom Intensivkind

Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzei­ge in eige­ner Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pfle­ge­fach­kraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stüt­zung unse­res Teams beim Intensivkind.
Inter­es­se – Schnup­pern – mehr erfah­ren – schreib uns per Mail: Intensivkind@​mailbox.​org oder ruf an 03641680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta