Mehr Pflegegeld – weniger Pflegegeld

M

In der letz­ten Pfle­ge­re­form zum 1.1.2015 wur­de auch das Pfle­ge­geld erhöht. Wer aber über das Pfle­ge­geld sei­ne Pfle­ge von einem Pfle­ge­dienst emp­fängt, wird in eini­gen Gebie­ten Deutsch­lands erfah­ren haben: Die Prei­se der Pfle­ge­an­bie­ter haben sich mehr erhöht als das Pflegegeld:

Berech­nun­gen des PKV-Ver­bands zufol­ge sind die Pfle­ge­kos­ten im Schnitt um 107 Euro gestie­gen, die Leis­tun­gen in der Pfle­ge­stu­fe 3 haben sich um 62 Euro erhöht.” aus: NRW hat die teu­ers­ten Pfle­ge­hei­me. https://​www​.sta​ti​on24​.de/​n​e​w​s​/​-​/​c​o​n​t​e​n​t​/​d​e​t​a​i​l​/​11806502 Abruf: 15.4.15

Bei uns, also beim Inten­siv­kind, ist der Stun­den­satz für die Grund­pfle­ge um gute 15% gestie­gen. Die Leis­tun­gen der Pfle­ge­kas­se haben sich, wie bekannt, nur bis zu 4%1 erhöht. Die Leis­tun­gen für wohn­raum­ver­bes­sern­de Maß­nah­men und den monat­li­chen Betrag für Pfle­ge­hilfs­mit­tel zum Ver­brauch mal ausgenommen.

Dem Pfle­ge­be­dürf­ti­gen bleibt also weni­ger für den Ein­kauf von Leis­tun­gen der Pfle­ge­diens­te oder anders, die / der Pfle­ge­emp­fän­ge­rIn hat noch mal Glück gehabt. Gebe es kei­ne Erhö­hung des Pfle­ge­gel­des, dann müss­te sie / er noch mehr selbst aus der eige­nen Tasche finan­zie­ren (oder die Kom­mu­ne bei Hil­fe zur Pfle­ge). Denn die Preis­an­pas­sung bei den Pfle­ge­diens­ten muss­te kom­men wegen dem Min­dest­lohn, wegen lau­fen­den Preis­an­pas­sun­gen im Jah­re 2014 zwi­schen den Pfle­ge­kas­sen und den Pfle­ge­diens­ten z.B. in Bay­ern. Sie war absehbar.

Und die­se Preis­an­pas­sun­gen sind wich­tig, um Pfle­ge­fach­kräf­te ent­spre­chend ihrer Leis­tung ent­loh­nen zu kön­nen, um gestie­ge­ne Kos­ten wie beim Ben­zin aus­glei­chen zu kön­nen. Ich fra­ge mich, wenn sol­che Preis­er­hö­hun­gen abseh­bar waren, war­um gab es kei­ne bes­se­re Anpas­sung des Pflegegeldes?

  1. http://​www​.dak​.de/​d​a​k​/​l​e​i​s​t​u​n​g​e​n​/​P​f​l​e​g​e​r​e​f​o​r​m​_​2015​-​1092594​.​h​tml
Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzei­ge in eige­ner Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pfle­ge­fach­kraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stüt­zung unse­res Teams beim Intensivkind.
Inter­es­se – Schnup­pern – mehr erfah­ren – schreib uns per Mail: [email protected]​mailbox.​org oder ruf an 03641680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Linn und ihre Familie braucht dringend eine Pflegefachkraft!
Hilf uns!
close-image


close-link
Newsletter