Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Mit Infekt und Husten zum Fest

M

Fünf Tage Fie­ber. Na, nicht rund um die Uhr, aber ohne Medi­ka­men­te senkt sie sich nicht, die Tem­pe­ra­tur, und dazu kommt: Ohne Beatmung geht es kaum. Eigent­lich hieß es ges­tern, vor­ges­tern: Du gehst noch in den Kin­der­gar­ten. Denks­te! Nur weni­ge Stun­den hält sie mal ohne die Maschi­ne aus, zu wenig für die Kita. Dann muss sie wie­der und wie­der hus­ten. Nimmt man sie an die Beatmung ran, dann ist wie­der Ruhe. Und gera­de ohne Beatmung und wie­der Hus­ten, der Baum wird geschmückt, das Kind stößt auf und wie­der Hus­ten. Im Moment ist es egal, ob Beatmung, Sprech­ven­til oder feuch­te Nase (auch HMV-Fil­ter genannt): sie hus­tet. Die Luft muss raus aus dem Magen, aber wie. Auf­recht hin­set­zen in der Sitz­scha­le, sie kip­pen, wie­der auf­recht hin­set­zen und dann stößt auf, zwi­schen drin ein paar mal abge­saugt. Zum Glück gibt es meh­re­re Hän­de, da zwei Hän­de direkt beim Kind blei­ben müs­sen und bald wie­der das Kind ins Bett brin­gen an die Beatmung, damit sie zur Besche­rung auch bei allen sein darf. Na dann, ich wün­sche Fro­he Weihnachten!

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien