Plaque und Buttonsonde verstopft

P

Plaque oder – ich nen­ne es ein­fach – Abla­ge­run­gen gibt es nicht nur auf den Zäh­nen oder in den Blut­ge­fä­ßen. Die Abla­ge­run­gen sind oder soll­ten ein The­ma sein bei Trä­gern von Magen­son­den, der PEG, But­ton oder Gastro­tu­be (die bei­den letzt­ge­nann­ten sind Aus­tausch­son­den). Zu sol­chen Abla­ge­run­gen kann es sehr schnell kom­men, wenn Sie z.B. fet­ti­ges Essen über die Son­de geben. Sie fra­gen, was ist das Problem?

Die Abla­ge­run­gen kön­nen zu Ver­stop­fung des Son­den­sys­tems füh­ren wie es bei uns letz­tens mit dem But­ton pas­siert war. Antra mups, ein Ome­pra­zol­prä­pa­rat, geht und ging immer sehr gut durch die Son­de. Wenn es zur Ver­stop­fung kam, so betraf es nicht den But­ton selbst, son­dern den Zufuhr­schlauch. Doch dies­mal ist der gesam­te But­ton dicht.

Ich bin aber froh, dass wir die Ver­sor­gung mit dem But­ton durch­füh­ren, denn dadurch ist ein schnel­ler Wech­sel im häus­li­chen Inten­siv­Zim­mer mög­lich. Hin­zu fra­ge ich mich, ob PEG-Son­den nicht doch ein hygie­ni­sches Pro­blem dar­stel­len. Die­se blei­ben bei man­chen Pati­en­ten über Jah­re lie­gen und kön­nen nie gerei­nigt wer­den. Die Son­den sehen auch dem­entspre­chend dun­kel­braun aus.

Sicher­lich, es ist mög­lich, die PEG-Son­de ein­zu­le­gen in Cola oder Ascor­bin­säu­re, was hel­fen könn­te, zumin­dest wird es als Tipp gehan­delt in der Selbst­hil­fe bei Ver­stop­fung. Aber rich­ti­ge Rei­ni­gun­gen sind nicht mög­lich, so mei­ne Kennt­nis, da man nicht sicher sein kann, ob der Trä­ger etwas “abbe­kommt” und was durch sol­che Rei­ni­gun­gen vom Kunst­stoff der Son­de abge­setzt wird.

Anmer­kung zum Bild: Nor­mal ist der But­ton durch­sich­tig. Die dunk­le “Ein­la­ge­rung” in den But­ton ist das Antra, wel­ches sich nach eini­ger Zeit ins Dunk­le ver­färbt, wenn es auf­ge­löst wurde.

Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzei­ge in eige­ner Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pfle­ge­fach­kraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stüt­zung unse­res Teams beim Intensivkind.
Inter­es­se – Schnup­pern – mehr erfah­ren – schreib uns per Mail: [email protected]​mailbox.​org oder ruf an 03641680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Linn und ihre Familie braucht dringend eine Pflegefachkraft!
Hilf uns!
close-image


close-link
Newsletter