Plaque und Buttonsonde verstopft

Plaque oder – ich nenne es ein­fach – Ablagerun­gen gibt es nicht nur auf den Zäh­nen oder in den Blut­ge­fäßen. Die Ablagerun­gen sind oder soll­ten ein The­ma sein bei Trägern von Magen­son­den, der PEG, But­ton oder Gas­tro­tube (die bei­den let­zt­ge­nan­nten sind Aus­tauschson­den). Zu solchen Ablagerun­gen kann es sehr schnell kom­men, wenn Sie z.B. fet­tiges Essen über die Sonde geben. Sie fra­gen, was ist das Prob­lem?

Die Ablagerun­gen kön­nen zu Ver­stop­fung des Son­den­sys­tems führen wie es bei uns let­ztens mit dem But­ton passiert war. Antra mups, ein Omepra­zol­prä­parat, geht und ging immer sehr gut durch die Sonde. Wenn es zur Ver­stop­fung kam, so betraf es nicht den But­ton selb­st, son­dern den Zufuhrschlauch. Doch dies­mal ist der gesamte But­ton dicht.

Antra mups verstopft Button

Ich bin aber froh, dass wir die Ver­sorgung mit dem But­ton durch­führen, denn dadurch ist ein schneller Wech­sel im häus­lichen Inten­sivZ­im­mer möglich. Hinzu frage ich mich, ob PEG-Son­den nicht doch ein hygien­is­ches Prob­lem darstellen. Diese bleiben bei manchen Patien­ten über Jahre liegen und kön­nen nie gere­inigt wer­den. Die Son­den sehen auch dementsprechend dunkel­braun aus.

Sicher­lich, es ist möglich, die PEG-Sonde einzule­gen in Cola oder Ascorbin­säure, was helfen kön­nte, zumin­d­est wird es als Tipp gehan­delt in der Selb­sthil­fe bei Ver­stop­fung. Aber richtige Reini­gun­gen sind nicht möglich, so meine Ken­nt­nis, da man nicht sich­er sein kann, ob der Träger etwas “abbekommt” und was durch solche Reini­gun­gen vom Kun­st­stoff der Sonde abge­set­zt wird.

Anmerkung zum Bild: Nor­mal ist der But­ton durch­sichtig. Die dun­kle “Ein­lagerung” in den But­ton ist das Antra, welch­es sich nach einiger Zeit ins Dun­kle ver­färbt, wenn es aufgelöst wurde.

Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.