Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Rehabuggy im Test und die Kritik

R

Man möch­te sie nicht mis­sen, die Zeit­schrif­ten, wel­che sich den The­men rund um die Behin­de­rung wid­men. Es ist kein Medi­um für den Mas­sen­markt, somit wird man eine sol­che Zei­tung auch nicht im gut sor­tier­ten Zeit­schrif­ten­la­den fin­den. Doch habe ich auch so mei­ne Bauch­schmer­zen, wenn ich die eine oder ande­re Zei­tung abon­nie­ren müss­te. Letz­tens lag wie­der die Han­di­cap auf mei­nem Tisch, die Aus­ga­be vom Früh­jahr 2009. Sechs Kin­der­wa­gen im Test hieß auf der Vor­der­sei­te, doch als ich die Arti­kel zu den ein­zel­nen Reha­bu­g­gys las, kam die Ernüch­te­rung. Die Bei­trä­ge lasen sich für mich eher wie eine Pro­dukt­vor­stel­lung als eine aus­rei­chen­de kri­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung, ein wirk­li­cher Test. Zwei Bug­gys kann­te ich schon von ande­ren Eltern, einen Typ haben wir selbst im Gebrauch. Hier­bei merkt man, die inter­es­san­te Kri­tik kommt häu­fig erst durch die län­ge­re Benut­zung im All­tag, so unse­re Erfahrung.

Kri­tik im All­tags­ge­brauch und das bedeu­tet der häu­fi­ge Stadt­be­such, die täg­li­che Fahrt zum Kin­der­gar­ten über nicht nur glat­ten Fuß­weg, son­dern über Stock und Stein. Da ermü­det bei dem einen Bug­gy schnell das Mate­ri­al, so dass der Rah­men bricht. Zumin­dest erging dies so einer uns bekann­ten Fami­lie öfters. Bei uns ist die Fest­stell­brem­se nicht opti­mal und die Last­ver­tei­lung. Schnell kippt der Wagen nach hin­ten. Wäre unse­re Toch­ter beatmet 24 Stun­den am Tag, so könn­ten wir unse­ren Bug­gy nicht ver­wen­den. Nir­gends hät­te die klei­ne Beatmungs­ma­schi­ne gut und sicher Platz. Und es muss beim Test auch an die Mit­nah­me von wei­te­ren Hilfs­mit­teln gedacht wer­den wie Sauer­stoff­fla­sche, Moni­tor oder Ernährungspumpe.

Was mir auch fehlt: Dane­ben wirkt man­che Ver­ar­bei­tung vom Bug­gy nicht so, als sei das Pro­dukt 1.500 bis 2.500 Euro wert im Neu­kauf. Und die „sehr“ guten Prei­se im obe­ren Bereich fürs Son­nen­ver­deck, Regen­schutz oder den pas­sen­den Win­ter­schlupf­sack sind auch ein wich­ti­ges Kri­te­ri­um für eine Kri­tik. Denn ob die Ver­ar­bei­tung die­sen Preis recht­fer­tigt, ist für mich manch­mal frag­lich. Sicher­lich, ein Reha­bu­g­gy und sein Zube­hör ist kein Mas­sen­pro­dukt und zum Preis gehört auch die Qua­li­täts­si­che­rung. Doch steht für mich die­se Fra­ge trotz­dem. Ins­be­son­de­re, da es zum Bei­spiel beim Schlupf­sack auch bil­li­ger geht, wie die für die Roll­stuhl ohne indi­vi­du­el­le Anpassung.

Doch sind sol­che „Pro­dukt­re­views“ wie­der­um wich­tig, um zu erfah­ren, wel­che Hilfs­mit­tel es gibt. Reha­bu­g­gy ist aber nicht gleich Reha­bu­g­gy. So man­cher ist für ein Kind ohne Rumpf­kon­trol­le und Spas­tik nicht geeig­net, da der eine oder ande­re alle über eine wirk­li­che Sitz­scha­le ver­fügt, die indi­vi­du­ell ange­passt wer­den kann. Aber die Hin­wei­se zu den Reha-Bug­gys, auf was man ach­ten soll­te wie Sicher­heit oder Trans­port­mög­lich­keit, sind sinn­voll. Ver­ges­sen beim Test soll­te man nicht: Vie­le kön­nen sich einen Reha­bu­g­gy nicht ein­fach so kau­fen, son­dern bean­tra­gen es über die Kran­ken­kas­se. Hat die Kran­ken­kas­se ein gebrauch­tes Modell im Lager, dann wird erst­mal die­ses den Pati­en­ten ange­bo­ten. Sind die Eltern nicht zufrie­den mit dem Kas­sen­an­ge­bot, so müs­sen sie die Kri­tik­punk­te her­aus­ar­bei­ten, war­um sie das eigent­lich bean­trag­te Modell brau­chen. Dafür muss man aber auch das gewünsch­te Modell ken­nen, um den Kos­ten­trä­ger zu überzeugen.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien