Schlagwort

Privatsphäre

Intensivkind & Pflegedienst: Teambesprechung im eigenen Haus

Wer als Eltern eines Inten­siv­kin­des ein gutes Ver­hält­nis zu sei­nem Pfle­ge­dienst haben will, wird schnell mer­ken oder auch wis­sen: Es braucht Spiel­re­geln. Ja, die 24-Stun­den-Inten­siv­pfle­ge / Beatmungs­pfle­ge bricht in eure Pri­vat­sphä­re ein, sorgt für Unord­nung. Du wun­derst dich als Mut­ter oder Vater, war­um du häu­fig Unru­he spürst, dich unsi­cher fühlst oder unver­stan­den...

Großeltern, Kinderhospiz und das Private

Sie­ben Jah­re ist das Inten­siv­kind alt und wir haben uns nie getrennt, sehe ich ab von den Näch­ten auf den Inten­siv­sta­tio­nen, in der Reha­kli­nik und ein oder zwei Näch­ten zuhau­se mit Pfle­ge­dienst. Es war kei­ne Tren­nung über eine län­ge­re Zeit, über meh­re­re hun­dert Kilo­me­ter und jetzt ist das Inten­siv­Zim­mer still. Ohne Kind, kei­ne Pfle­ge­fach­kraft und kei­ne säu­seln­de...

Intensivkind & Pflegedienst: Der Start II.

Der Pfle­ge­dienst klin­gelt bei Ihnen zu Hau­se, es ist soweit. Und jetzt taucht auch bei Ihnen die Fra­ge auf: wer ist denn nun der Boss beim Kind? In der Kli­nik war es auch schon immer der Punkt, um dem sich die Kon­flik­ten auf­roll­ten. Wer hat das Sagen übers Kind? Eine wich­ti­ge Fra­ge, denn wie viel Pfle­ge und auch Sor­ge sol­len Sie von ihrem Kind zu Hau­se abtre­ten. Ich...

Pflegenotstand: Angekommen in der Kinderkrankenpflege

Selbst die häus­li­che Kin­der­kran­ken­pfle­ge oder erst recht die­se bleibt nicht vom Begriff „Pfle­ge­not­stand“ ver­schont. Begriff ist eigent­lich das fal­sche Wort. Der Pfle­ge­not­stand ist in der häus­li­chen Kin­der­kran­ken­pfle­ge ange­kom­men, also Rea­li­tät. Ob hier in Jena, bei uns bekann­ten Fami­li­en aus Ber­lin oder im Süden, Baden-Würt­tem­berg und Bay­ern. Pfle­ge­not­stand...

Der Rang, Noten fürs Gesundheitssystem

Din­ge mit Hil­fe einer Rang­fol­ge zu ver­glei­chen, ist beliebt. Ob Hoch­schu­le, Web­sei­te und dem­nächst offi­zi­ell noch die Pfle­ge­hei­me. Für alles gibt es Punk­te, Noten und wer dann die meis­ten Punk­te erzielt oder die bes­te Note, ist in der Hier­ar­chie ganz oben, bei dem soll die Qua­li­tät dann stim­men. Auch für den Ver­gleich der euro­päi­schen Gesund­heits­sys­te­me gibt es...

Die Paketannahme des Hauses IV.

Eine gute Nach­bar­schafts­hil­fe in Zei­ten der wach­sen­den Ver­städ­te­rung der Gesell­schaft ist eine Mög­lich­keit, die Iso­la­ti­on und damit die Ver­ein­sa­mung des Ein­zel­nen, mit deren Fol­gen, zu begeg­nen. Fol­gen, zum einen die see­li­schen Aus­nah­me­zu­stän­de wie Depres­si­on bis hin zu dem, was unter dem Begriff Kri­mi­na­li­tät fällt. Nun gut, man­che mei­nen durch Sam­meln von...

6.45 Uhr

Immer um 6.45 Uhr mor­gens, immer. Es gibt kei­nen Aus­weg. Um 7.00 Uhr will der Pfle­ge­dienst hin­ter sich die Woh­nungs­tür schlie­ßen und wir wer­den dann wie­der Fami­lie. Kein Aus­weg. Der Wecker schrillt mor­gens sei­ne Melo­die. Die Melo­die zieht in die Ohren, drückt sich ins Hirn ohne einen freund­li­chen Gruß. Auf­ste­hen brüllt die Moral­in­stanz, sonst ist es pein­lich, wenn die...

// Gestal­te die außer­kli­ni­sche Inten­siv­pfle­ge mit Lebens­ver­kür­zung des Kin­des – der Suche der Iden­ti­tät im Mann-Sein in Pfle­ge darin //

Kategorien

Archive