Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Die Paketannahme des Hauses IV.

D

Eine gute Nach­bar­schafts­hil­fe in Zei­ten der wach­sen­den Ver­städ­te­rung der Gesell­schaft ist eine Mög­lich­keit, die Iso­la­ti­on und damit die Ver­ein­sa­mung des Ein­zel­nen, mit deren Fol­gen, zu begeg­nen. Fol­gen, zum einen die see­li­schen Aus­nah­me­zu­stän­de wie Depres­si­on bis hin zu dem, was unter dem Begriff Kri­mi­na­li­tät fällt. Nun gut, man­che mei­nen durch Sam­meln von all­mög­li­chen Daten und Kame­ras á la Big Bro­ther, dem Pro­blem Kri­mi­na­li­tät begeg­nen zu können.
Denn so gehört es eben dazu, wenn man zwi­schen lau­ter Unbe­kann­ten wohnt, dass man trotz­dem sein Umfeld, sprich die ande­ren, in ihrem Tun und Absich­ten, ein­schät­zen möch­te. Zum einen ist es die Neu­gier, zum ande­ren dient es dem Erleb­nis der eige­nen Sicher­heit. Doch da stellt sich mir die Fra­ge, nicht nur rhe­to­risch: Hel­fen die Unmen­gen an Daten von einem Bür­ger wie mir, also mit wem ich tele­fo­nie­re, wie häu­fig und wann und was ich im Inter­net mache, wirk­lich der Sicher­heit? Hel­fen die Kame­ras, die mei­ne Wege ver­fol­gen, mit dem mich die Beob­ach­ter dahin­ter in Schub­fä­cher ste­cken kön­nen, was ich für Einer sei? Sicher­lich nicht, denn sie ver­ra­ten einen nichts über die wirk­li­chen Beweg­grün­de des Men­schen, was ihn motiviert.

Und da setzt die Nach­bar­schafts­hil­fe an, wie eben die Paket­an­nah­me. Erst die Woche wie­der blieb ein ange­nom­me­nes Paket drei Tage bei uns lie­gen, bis ich den ver­meint­li­chen Emp­fän­ger dar­auf ansprach. Doch blieb dies Paket nicht aus Ver­gess­lich­keit bei uns, son­dern absicht­lich. Es sei das Geschenkt für sei­ne Frau, sie habe einen run­den Geburts­tag und es soll eine Über­ra­schung sein und ob des­halb das Paket nicht noch bis nächs­te Woche bei uns blei­ben kön­ne. Ich stimm­te zu. Nach­bar­schafts­hil­fe, da erfährt man halt wirk­lich was vom Men­schen hin­ter der ande­ren Woh­nungs­tür, abge­se­hen von den Fäl­len häus­li­cher Gewalt, die sich bis auf die Stra­ße ausbreiten.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien