Alltag: Die Zeit vor um Acht (PM)

A

Ich muss ja mal meckern. Immer, na fast immer, am Abend ärgert sich das Kind, ist unru­hig und weint. Am Ende, da man kei­ne Ursa­che fin­det, da hilft dann nur noch sie aus dem Bett zu heben und sie im Schoß zu kuscheln. Doch währt dies auch nicht lan­ge, weil dann das Bett wie­der das Rich­ti­ge ist. Aber dann, zwei Stun­den spä­ter, wenn die Zeit näher rückt an die Nacht und der Pfle­ge­dienst klin­gelt, dann ist sie zumeist ruhig, schläft ein als wäre nichts gewesen …

Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta