Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Das IntensivZimmer zieht um Part. I.

D

Jetzt wird es ernst. Der Umzug vom Inten­siv­Zim­mer naht. Nicht vir­tu­ell, son­dern pur real. Die Distanz zur nächs­ten Woh­nung: Gute 2 Kilo­me­ter. Grund: End­lich ein Ort, wo wir stu­fen­los in die Woh­nung kom­men. Denn den Bug­gy tag­ein, tag­aus über zwei Trep­pen zu wuch­ten geht auf Dau­er nicht. Zum einen ist es beschwer­lich und dann taucht bei mir immer die Idee auf: Was ist, wenn das Mate­ri­al ermü­det? Schließ­lich einer Bekann­ten ist letz­tens eine Hal­te­stan­ge am Reha­bu­g­gy durch­ge­bro­chen. Ich weiß, es ist ein ande­res Modell, doch da fragt man sich: Die­se Gerä­te kos­ten mit Sitz­scha­le gut über 2000 Euro neu und wir­ken im Punkt Halt­bar­keit nicht viel bes­ser als die Dis­coun­ter­wa­re. Na, viel­leicht ist dies etwas über­spitzt for­mu­liert, aber der Ein­druck entsteht.

Also Umzug. Der ist nicht nur ange­bracht, um stu­fen­los in die Woh­nung zu kom­men, son­dern es fehlt auch an Platz in den jet­zi­gen vier Wän­den. Nicht wegen unse­ren paar Hab­se­lig­kei­ten. Es sind die Hilfs­mit­tel. Die­se, stellt man sie alle zusam­men in einem Raum auf, brau­chen gut 15 qm Platz. Das ent­spricht einem klei­nen Stu­den­ten­zim­mer. Da wir wegen der Behin­de­rung umzie­hen, wer­de ich immer mal wie­der gefragt, ob es denn irgend­wel­che Wohn­zu­schüs­se gibt für den behin­de­rungs­be­ding­ten Mehr­be­darf. Nein, lau­tet die Ant­wort. Einen Steu­er­aus­gleich wegen der Behin­de­rung an sich gibt es, ja, einer der seit 1975 nicht ange­passt wur­de. Doch eine Hil­fe gibt es, eine für den Umzug: Die Pfle­ge­kas­se kann einen Zuschuss gewäh­ren, wenn der Umzug wegen der Ver­bes­se­rung des indi­vi­du­el­len Umfel­des statt­fin­det, sprich, die Pfle­ge in der neu­en Woh­nung ein­fa­cher wird. Das macht auch Sinn, da wir zum einen nicht umzie­hen müss­ten, wenn die Behin­de­rung nicht wäre und zum ande­ren durch den Umzug der medi­zi­ni­schen Gerä­te und des Pfle­ge­betts auch Mehr­kos­ten entstehen.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien