Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Ein, Zähne brechen

E

Wie sagt man, die Zäh­ne bre­chen durch, drü­cken sich durch das Zahn­fleisch und dies ver­ur­sacht mehr oder weni­ger bei den Kin­dern Beschwer­den. Bei der Madame heißt dies Zun­ge wird gedreht, gespitzt und wie­der breit im rein und raus aus dem Mund, zwei­mal pro Sekun­de, dabei spielt mit die Unzu­frie­den­heit und ein nicht zur Ruhe fin­den, 24 Stun­den am Tag von der Maschi­ne sich beatmen und kaum trös­ten las­sen, und als wür­de dies nicht rei­chen, kommt hin­zu eine Tem­pe­ra­tur von knapp 40 Grad Celsius. 

Doch Ent­war­nung. Es ist alles nor­mal, alles im grü­nen Bereich. Es ist kein Infekt, son­dern sie zahnt, nur, und das gleich mal an drei ver­schie­de­nen Ecken im Kie­fer. Spei­chel fließt unun­ter­bro­chen aus dem Mund und wenn er denn doch mal in die rich­ti­ge Rich­tung sein Weg fin­det, also zur Spei­se­röh­re, zum Kehl­kopf, dann kommt es zum Hus­ten, da sie sich ver­schluckt, die­ser Hus­ten stei­gert sich dann zum Erbre­chen. So sahen sie aus, unse­re letz­ten Tage, na nicht ganz, ges­tern gewann die Nor­ma­li­tät wie­der Vor­rang und ich hof­fe, es bleibt bei dem, denn die Wege mor­gen sol­len mal län­ger außer Haus füh­ren, zur Hoch­zeit ihrer Tante.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien