Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Kindersicherheitstag 2014

K

Ges­tern, der 10.6, war der Kin­der­si­cher­heits­tag – für vie­le Eltern ist die Kin­der­si­cher­heit ein gro­ßes The­ma und dies mit recht. Denn es kann schnell zu einem schwe­ren Unfall mit tra­gi­schen Kon­se­quen­zen kom­men wie die Schä­di­gung des Gehirns. Eine der schwers­ten Fol­gen sind, neben dem Tod, das Schä­del­hirn­trau­ma und das Wach­ko­ma. In bei­den Fäl­len kann eine schwe­re mehr­fa­che Behin­de­rung die Fol­ge sein.

Doch gilt mein Gedan­ke bei die­sem Tag den Pfle­ge­feh­lern bei pfle­ge­be­dürf­ti­gen Kin­dern. Die­se kön­nen klein sein, beim Umla­gern stößt die Pfle­ge­per­son das Kind an den Bett­ge­stell, und grö­ße­re, der Sturz aus dem Pfle­ge­bett oder der Pfle­ge­kraft rutscht das Kind beim Heben aus den Händen.

Ein guter Teil der Unfäl­le im Heben und Tra­gen lie­ße sich ver­mei­den durch Acht­sam­keit, Hilfs­mit­tel­ein­satz und den rich­ti­gen Tech­ni­ken (Kinesthe­tik, Bobath).

Mehr gibt es unter: http://​www​.kin​der​si​cher​heit​.de/

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien