Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Kliniken und falsche Rechnungen

K

Die ers­te Asso­zia­ti­on bei “jede drit­te Kli­nik­rech­nung ist falsch” sei sicher­lich, die Kli­ni­ken wür­den zu viel abrech­nen. Aber was ist mit den Rech­nun­gen, wo sie zu wenig abrechnen?

Und dann erin­ne­re ich mich noch an die Schlag­zei­len, jedes drit­te oder eben fünf­te Kran­ken­haus schrei­be rote Zah­len. Liegt da nicht ein “tie­fe­res” Pro­blem in die Rich­tung geschaut: Viel­leicht stimmt das gan­ze Finan­zie­rungs­mo­dell nicht.Viel­leicht wäre eine wei­te­re Asso­zia­ti­on hier­bei: Wenn jede Rech­nung rich­tig sei, viel­leicht wür­de nicht nur jedes drit­te Haus rote Zah­len haben – schie­ben wir mal bei­sei­te. Wer schon mal län­ger in der Kli­nik ver­wei­len muss­te, konn­te sicher­lich schnell erfah­ren, was für ein Kos­ten­druck herrscht, wobei der kran­ke Mensch in eine Wer­te­spi­ra­le rut­schen kann mit: wel­che Leis­tung bring den rich­ti­gen Ertrag und bei wel­chen Maß­nah­men zahlt die Kli­nik drauf. Der Wert des Kran­ken wird damit nicht mehr an der Wür­de des Men­schen “gemes­sen”, son­dern der Pati­ent ist ein finan­zi­el­ler Fak­tor in der Wirt­schafts­ein­heit “Kran­ken­haus” und das muss sich eben am Ende rechnen.

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien