Pflegestufe: Begutachtung vs. Prüfung

P
Die MDK-Ärztin war heute da zur Begutachtung der Pflegestufe. Und was bleibt? Ein Kopfschmerz durch den Zerfall der Anspannung und ein Restgefühl nicht alles gesagt zu haben, was wichtig sei. Doch liegt dies vielleicht auch an den Fragen, welche fehlten. Schließlich ist man eben ein Stück weit aufgeregt, hektischer, also befallen von der Nervosität, als ginge man zu einer mündlichen Prüfung, wo der Prüfer ein Stück führen muss, um dabei die wichtigen Punkte zu erfragen und am Ende, wenn es die Pflegestufe drei gibt, heißt es, die Prüfung bestanden zu haben und die Note, das Ergebnis ist halt eine bessere Anerkennung des Pflegeaufwandes, was sich bei uns aktuell in ein Mehr an Pflegegeld ausdrücken würde.
Doch das Ergebnis, nun das folgt über den Postweg, wenn sie, die Ärztin, das Gutachten geschrieben hat und die Pflegekasse uns dies mitteilt und ob sie sich dem anschließen.
Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigener Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pflegefachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unterstützung unseres Teams beim Intensivkind.
Interesse – Schnuppern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!