Akkutestlauf mit Verwirrung

Let­zte Woche hat­te ich mal wieder Akkupflege betrieben. Ein­fach die Beat­mungs­mas­chine abhän­gen vom Strom­netz und laufen lassen (Akku hält so um die 4 bis 5 Stun­den) und das­selbe nochmal mit der Not­stromver­sorgung (hält so an die 6 Stun­den). Der ganze Akt geschah über die Testlunge und die Lady war über die Zeit in der Kita. Doch nicht wirk­lich, schein­bar, denn als ich später am Schreibtisch saß und aus dem Neben­z­immr das Ein und Aus der Mas­chine seuseln hörte, da schreck­te ich ziem­lich häu­fig hoch, um nach der Madame zu schauen, ob es ihr gut geht. Doch bevor ich mich immer auf­machen wollte, um ins Inten­sivZ­im­merzu schauen, wurde mir klar, das Kind ist doch in der Kita ;-).

Mal sehen, ob ich in vier Wochen noch genause empfind­lich bin, denn dann soll­ten die Akkus wieder ent­laden werden.

Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

// Gestalte die außerklin­is­che Inten­sivpflege mit Lebensverkürzung des Kindes — der Suche der Iden­tität im Mann-Sein in Pflege darin //

Kategorien

Archive