baustopp wegen schwangerschaft”

Da scheint wohl die Frau vom Bauherrn Schwanger geworden zu sein oder die Bauherrin selbst und somit werden dann alle Bauvorhaben, auch die angefangenen, gestoppt.

Eigentlich eine nette Ausrede, zum Beispiel auf Baustellen von Autobahnen. Statt das dort dann gar kein Schild am Rande steht oder in der Zeitung: Baustopp wegen finanziellen Engpässen, könnte vielleicht ein Plakat angebracht werden mit: "Baustopp wegen der Schwangerschaft der Tochter des Ministerpräsidenten." Schließlich, wenn wir die Geburtenrate in diesem Land ankurbeln wollen, dann müssen wir auch den Schwangerschaften eine höhere gesellschaftliche Bedeutung beimessen, als nur Voruntersuchungen und dem Mutterschutz.

Kategorie: 
Frage des Tages



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.