Fallpauschale von 3 Tagen; in die Klinik könnten wir

F
So, jetzt habe ich mit der Sta­ti­on für lang­zeit­be­atme­te Kin­der in Ber­lin-Lich­ten­berg (Lin­den­hof) über die­se, für mich merk­wür­di­ge, Kos­ten­über­nah­me von der BKK für Heil­be­ru­fe tele­fo­niert. Die Ant­wort war ein­deu­tig: Wenn es län­ger dau­ert ist es deren Pro­blem und not­falls wird es die Kli­nik mit der Kas­se klä­ren. Als Pati­ent, als Vater der Pati­en­tin, hät­ten wir damit nichts zu tun.

Gut zu wis­sen. Nun, dann bleibt jetzt nur noch die Sache, wie kom­me ich mit der Madame von Jena nach Ber­lin, ohne das wir uns in Schul­den “stür­zen” müs­sen. Schließ­lich, wenn man gera­de aus dem ALG-II kommt, sind 800 Euro fürs Taxi fast der gan­ze ALG-II Satz fürs Leben von uns drei im Monat und dabei hat Jen­ar­beit, die ört­li­che ALG-II Stel­le, noch nicht mal gezahlt. Dies seit dem letz­ten Antrag vom Dezem­ber 2006.

Tag: 
Lin­den­hof
Ber­lin
Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta