Schlagwort

ALG2

A

Neues Hartz IV – Behinderte benachteiligt

Treffendere Worte lassen sich wohl schwer finden, wenn man die neuen Änderungen beim Hartz IV beurteilen möchte: “Behinderte, die nicht allein leben können und daher offensichtlich auf Hilfsmittel aller Art angewiesen sind, die längst nicht mehr alle von der Krankenkasse bezahlt werden; Behinderte, die mit den Eltern zusammen leben, welche sich oft ihr Leben lang um ihr Kind kümmern und...

Grundsicherung & Krankenkasse: den Zusatzbeitrag müssen Sie selbst tragen

Für chronisch Kranke und Menschen mit Behinderung, die ständig auf Leistungen der Krankenkasse angewiesen sind, und Grundsicherung oder ALG II beziehen, ist dies Urteil vom Sozialgericht Freibug (S 14 AS 3578/109) eine Belastungsprobe. Ein Recht darauf, das der Zusatzbeitrag der Krankenversicherung übernommen wird von der Grundsicherung, besteht dem nach nicht. Dies bedeutet, die Betroffenen...

Krank und Hartz IV

Lebt man mit knapper Kasse, da wird es auch schnell schwierig in den Zeiten allein schon für die normalen Infekte an notwendigen Medikamenten zu kommen, um das Krankheitsleid zu lindern. Es ist nicht das ärztliche Rezept, was gebraucht wird, sondern eben der Geldbeutel. Das ALG II sieht für die medikamentösen Ausgaben 15 Euro im Monat vor. Nicht viel, milde gesagt, wenn man chronisch Krank ist...

Die Pflege – Armutsfalle

Arbeitslosengeld II und ein behindertes Kind, kein Seltenheit. Oder sage ich es anders, opfert man sich auf in der Pflege seines kranken oder eben behindertes Kindes, so kann dies schnell zur Armutsfalle werden. Der Job, das wird nichts mehr oder wenn man seine Arbeitszeit nicht reduzieren kann wegen der häuslichen Pflege, so kann es auch schnell vorbei sein mit der Arbeit.

Arbeitslosenrecht, Kind und die Inklusion

Mit dem Urteil vom Bundessozialgericht  (Az.: B 14 AS 3/09 R) zeigt sich  deutlich: die Anwendung vom Arbeitslosenrecht auf Nicht-Erwerbsfähige, also Kindern, benachteiligt diese. So wird eben nur dann eine Behinderung eines Menschen anerkannt, wenn dieser arbeiten gehen könnte und dies wäre eh erst ab dem 15. Lebensjahr möglich. Der finanzielle Mehraufwand für das behinderte Kind, der auch...

Frage: An welches Amt kann man sich beschweren über das Arbeitsamt

Wer sich über sein Arbeitsamt beschweren möchte, dem sollte klar sein, die Beschwerde geht an die Bundesagentur für Arbeit selbst. Man sucht sich die Regionaldirektion seines Bundeslandes heraus und schreibt sie formlos an. Hilft die Beschwerde nichts, dann muss man wohl die “oberste” Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg kontaktieren oder man verfasst eine Petition an den Bundestag...

Was bedeutet Intensivkind? – ein neuer Versuch der Definition

Die Bedeutung des Intensivkindes dreht sich scheinbar viel weniger um das Kind selbst, also dass es sich um ein Kind handelt, welches beatmet und/oder sauerstoffpflichtig, zumindest tracheotomiert ist, oft hinzu schwerstmehrfachbehindert und intensivpflegebedürftig ist. Sondern es bedeutet einen intensiven Kampf zu führen für die Versorgung des Kindes und dies an allen Fronten, welche sich...

Kostensparfaktor in Thüringen ist der behinderte Mensch

Ein Faktor, um Kosten zu sparen, wo sich wohl gut Leistungen kürzen lässt, ist in Thüringen der behinderte Mensch. Neben den Leistungseinschränkungen beim Blindengeld, neben der Kürzung des Pflegesatzes für das behinderte Kind im integrativen Kindergarten bekommt jetzt der behinderte sowie alte Mensch, welcher auf Grundsicherung angewiesen ist, weniger Sozialhilfe als ALG II und dies bei...

Darlehen jetzt Zuschuss!

Gestern, Samstag den 27.05.06 war ein abschließender Artikel (“Jenaer Student beim Sozialgericht erfolgreich”) in der Ostthüringer Tageszeitung (OTZ Lokalteil Jena) über die (gewesene) Problematik (ich erhalte als beurlaubter Studierender kein ALG II). In diesem Artikel wird deutlich, dass “jenarbeit” jetzt die Rechtsauffassung zum alten Bundessozialhilfegesetz (§ 26)...

Studium und Kind

ALG II im Studium Stand Frühjahr 2006 Grundsätzlich gilt, während des regulären Studiums, welches förderungsfähig ist nach dem BAFöG, bekommt Ihr selbst kein ALG II. Doch gibt es natürlich Situation, wo trotzdem ein Anspruch entstehen kann: Wenn Ihr euch während des Studiums beurlauben lassen müsst, sei wegen Schwangerschaft, Elternzeit oder auch einer Erkrankung In diesen Fällen (und ihr seit...

Darlehen jetzt Zuschuss –

Heute war eine Erörterung über die einstweiligen Anordnung beim Landessozialgericht in Erfurt, wo die Rechtsvertreter beider Parteien anwesend waren. Das Ergebnis: die Leistungen zum Lebensunterhalt werden mir als Zuschuss gewährt, somit nicht mehr als Darlehen 🙂 . Dieses soll jetzt für alle beurlaubten Studierenden (wohnhaft in Jena) gelten in Härtefällen. Dann warte ich mal auf die Post in den...

Zur Bedeutung eines behinderten Kindes

Was bedeutet es, als Eltern ein behindertes Kind in dieser Welt zu bekommen, was sie lieben, es annehmen und versuchen in dem Rahmen aller Möglichkeiten dem kleinen Menschen die Vielfalt wie Schönheit der Welt zu zeigen, nahe zu bringen?  

Darlehen bleibt Darlehen

Darlehen bleibt Darlehen. Doch irgendwie mag das niemand verstehen beim Wirtschaftsministerium in Thüringen, die über “jenarbeit” wachen, zumindest verstehe ich so ihren letzten Brief an mich, der gestern eintrudelte als Reaktion auf meinen offenen Brief an den Herrn Ministerpräsidenten.  

Bürgernähe und OB-Wahl

Gestern, den 7 Mai, war die Oberbürgermeisterwahl und was ist aus meiner Anfrage an die drei Kandidaten (siehe) geworden. Einer, der Kandidat der CDU hatte geantwortet und der von der SPD, Herr Schröter, hat nur zum Teil geantwortet, was heißt, sein persönlicher Referent hat mir die Aussicht auf Antwort einmal per e-Mail und per gelbe Post zukommen lassen, was aber auch heißt, dass er, der...

Stura zu bedürftige Studierende in Elternzeit

Am 28. 04. 06 hat der Stura der Friedrich-Schiller-Universität Jena eine Pressemitteilung veröffentlicht zu dem Verhalten der Stadt Jena, dass bei beurlaubten Studierenden in Elternzeit das Arbeitslosengeld II abgelehnt wird. Zu Lesen ist die PM bei thueringen.uebergebuehr.de/de/presse/pressemitteilung/ansicht/2006/04/alleingang-jenas-beim-anspruch-auf-alg-ii-im-urlaubssemester-scharf-verurteilt:...

Sozialdezernent vs. Studierender in Pflege- und Elternzeit

Heute ist ein offener Brief zum Sozialdezernent der Stadt Jena raus gegangen mit fünf Fragen. “Sehr geehrter Herr Sozialdezernent,wie sich sicherlich erfahren haben, bekommen bedürftige, beurlaubte Studierende mit gewichtigem Grund in Jena keine Leistungen zum Lebensunterhalt mehr (Siehe OTZ vom 25.04.2006, ). Ich frage Sie hiermit: 1. Die aktuelle Politik der Bundesregierung versucht über...

Behindertes Kind vs. Stadtpolitik

Ich weiß wirklich nicht, was der Wille der Stadtpolitik Jena ist. Gestern erschien auf kobinet-nachrichten der Artikel Leben in der Gemeinde statt in Sondereinrichtungen und ich stimme den Forderungen zu. Ich habe eine Familie und sie bildet, definiert sich gerade durch meine behinderten Tochter, dem Leben mit ihr. Tja und die Stadtpolitik verhält sich eigentlich so, als würde sie es gerne sehen...

Intensivkind vs. Zeitung (Lokalteil)

Das TopThema hier: die Verwehrung der Leistungen zur Lebenssicherung (ALG II) von “jenarbeit” bei mir hat jetzt auch einen Platz gefunden in der Ostthüringer Tageszeitung (OTZ) im Lokalteil für Jena (in der Printausgabe auf Seite 2 des Lokalteils der Stadt). Die Überschrift lautet: “Studentenfamilie auf schwerem Weg durch die Instanzen”. Ich sage Danke für die Herstellung...

Stadt Jena vs. Intensivkind / Studium und Kind unvereinbar

In Jena – eine Stadt, die schon seit der Wende immer um ihren Großstadtstatus kämpft, ist nun klar, sie ist auch die Stadt in Deutschland, in der Studierende mit Kind ohne soziale Absicherung bleiben, wenn diese in Elternzeit gehen oder vor dem Kind in den Schwangerschaftsurlaub und dafür ihr Studium unterbrechen, länger als 3 Monate.  

OB-Wahl vs. Intensivkind

Die Bürger der Stadt Jena sind am 7 Mai 2006 zur Oberbürgermeisterwahl aufgerufen. Ich stelle hierbei die Frage, ob die Wahlbeteiligung von knapp über 30 Prozent in Leipzig nicht gerechtfertigt sind. Eine Antwort erhalte ich für mich über die Bürgernähe der Kanditaten und deren Partei vor der Wahl. 

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien