Hilfsmittel: Nach einem Jahr und der Wachstum

Ein Jahr ist rum seit der let­zten Anpas­sung, fast. Nun und dies bedeutet durch das Wach­s­tum der Madame, die Hil­f­s­mit­tel wie Sitzschale, Bug­gy und die Orthe­sen müssen wieder gecheckt wer­den, ob sie noch passen und somit ihre Funk­tion richtig erfüllen. Passen sie nicht mehr, dann kann ihr Ein­satz auch einen gesund­heitlichen Schaden mit sich bringen.

Nun, zum einen sind die Füße gewach­sen, deshalb müssen die Orthe­sen neu gebaut wer­den. Und die bei­den Sitzschalen (zu Hause und Kita), da sich zum anderen der Oberkör­p­er gut gestreckt hat. Neben diesen haben wir für die häus­liche Sitzschale noch eine Verbesserung des Untergestel­lver­sorgung beantragt, weil die bish­erige Ver­sorgung schlecht zu hän­deln ist: So kön­nen wir die Lady nicht auf Tis­chhöhe ein­stellen, sodass es an den Tisch passt, und umge­dreht auf die Höhe des Bettes wieder zum rück­en­scho­nen­den Trans­fer, son­dern es kann nur immer in ein­er Höhe bleiben und dies ist die, in welch­er wir sie durch die Woh­nung fahren kön­nen, also auch über die Absätze zwis­chen Flur und Zim­mer. Doch geht dies auch immer schlechter wegen ihrem Gewicht, was ja der Wach­s­tum mit sich bringt, und der Sitz des Schw­er­punk­tes vom Stuhl. Man kann dadurch den Stuhl nur schw­er über die Absätze heben und wenn es dann klappt, dann kippt sie nach vorne fast um. Ich hoffe immer dabei, dass sie uns nicht eines Tages mal wirk­lich umkippt, denn durch das Eigengewicht des Stuhls (an die 18 Kilo) ist dieser mit der Madame sehr mühevoll zu halten.

Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

// Gestalte die außerklin­is­che Inten­sivpflege mit Lebensverkürzung des Kindes — der Suche der Iden­tität im Mann-Sein in Pflege darin //

Kategorien

Archive