Pflegebett – jährliche Inspektion vorbei

So, die jährliche Inspek­tion vom Pflege­bett hat geklappt. Der Tech­niker kam gegen 14.30 und prüfte, dabei wies er noch darauf hin, dass ja auch der Schlum­mer­stern sicher­lich geprüft wer­den müsste. Na dann werde ich mal bei Thomashil­fen nach­fra­gen müssen, denn wie der Schlum­mer­stern geprüft wird, da hätte er jet­zt auch keine Ahnung. Aber laut dem Hand­buch wird eine jährliche Wartung emp­fohlen. Neben­bei betonte er unsere “gute” Hil­f­s­mit­telver­sorgung. Ich weiß ja nicht, bei dem Ärg­er mit der Kasse oder mal anders, man muss auch wis­sen, was einen zuste­ht. Dies ist sicher­lich bei alten Leuten anders, die der Mei­n­ung des Sach­bear­beit­ers beim Amt oder der Krankenkasse volles ver­trauen schenken. Da gibt es denn auch keine Hil­f­s­mit­tel, auch wenn diese ärztliche verord­net und von Ther­a­peuten wie Pflege­di­enst emp­fohlen wer­den.
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.